Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bastad. (JGJ) Für einige Vereine sind es nur noch zwei Spieltage bis zum Ende der Qualifikationsrunde am Monatsende, andere müssen in dieser Zeit noch... SHL: .Die Schwedische Hockey Liga (SHL) nähert sich der Playoff-Runde

Bastad. (JGJ) Für einige Vereine sind es nur noch zwei Spieltage bis zum Ende der Qualifikationsrunde am Monatsende, andere müssen in dieser Zeit noch sieben Spiele absolvieren.

Roegle BK, Växjö Lakers und Skelleftea AIK sind bereits für die Finalrunde qualifiziert. Über die Platzierung eins und zwei wird möglicherweise aber erst am letzten Spieltag im direkten Duell der beiden derzeitigen Tabellenführer Roegle und Växjö entschieden. Derzeit führt Roegle mit bereits 50 Spielen und 95 Punkten noch die Tabelle an. Größere Chancen zur Tabellenführung aus eigener Kraft hat aber noch der Verfolger Växjö mit erst 47 Spielen aber derzeit nur zwei Punkten Rückstand auf Roegle.

Die Chance seinen Vorsprung auszubauen hat Roegle am letzten Freitag vergeben. Im Lokalderby beim derzeitigen Tabellenzehnten, den Redhawks aus Malmö, unterlag der Tabellenführer in einem denkwürdigen Penaltyschiessen. Die Führung aus dem 2. Drittel von Malmö konnte Roegle fünf Minuten vor dem Spielende noch ausgleichen. Nach ergebnisloser Verlängerung dauerte es bis zum 11. (elften!) Penalty bis Roegle den ersten Puck im Tor von Malmö einschoss.
Kurze Freude, denn im Gegenzug verwandelte Olofsson für Malmö seinen Penalty zum Ausgleich und Roegle konnte im 12. Versuch nicht nachlegen. Malmö dagegen machte mit dem Dutzend den Sieg perfekt.
Bereits im letzten Spiel Anfang Februar musste sich Roegle dem Lokalrivalen als offensichtlichem Angstgegner auch zuhause – im Penaltyschiessen – allerdings bereits im dritten Versuch – geschlagen geben.

Malmö setzte so seine beachtliche Serie der letzten Nachholspiele fort. Acht Siege aus den letzten Begegnungen seit einem Monat sichern derzeit einen Platz in der Achtelfinalrunde. Bei Fortsetzung dieser Serie in noch sieben ausstehenden Spielen scheint dieser Platz allerdings ziemlich gesichert.

In der Abstiegszone sind überraschend mit HV 71 und Brynäs zwei Vereine vertreten, die im Jahre 2017 noch die beiden Finalisten waren. Für den damaligen Meister HV 71 scheint aber bei bereits
9 Punkten Abstand zum rettenden Platz 12 der Gang die Abstiegsqualifikationsrunde fest zu stehen.

(J.G. Just)

1385
Angenommen, es wäre wieder möglich, die Spiele im Stadion zu besuchen. Die Bedingung dafür wäre jedoch das Vorweisen einer erfolgten Corona-Impfung. Würdest Du zu den Spielen kommen?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.