Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kempten. (PM ESC) Zum ersten Mal gegen einen direkten Ligakonkurrenten ging es für die Allgäuer beim dritten Vorbereitungsspiel am Sonntagabend. Man konnte also durchaus... Sharks zeigen Kämpferqualitäten

ESC Kempten Logo

Kempten. (PM ESC) Zum ersten Mal gegen einen direkten Ligakonkurrenten ging es für die Allgäuer beim dritten Vorbereitungsspiel am Sonntagabend.

Man konnte also durchaus gespannt sein, stellte sich doch mit den Miners aus Peißenberg ein durchaus starker Gegner in Kempten vor. Gegen den SC Riessersee zogen sich die Oberbayern bei der 2:4 Heimniederlage am Freitagabend auch entsprechend achtbar aus der Affäre. Und entsprechend selbstbewusst trat der Gast auch von Beginn an auf, bereits in der zweiten Minute nutzten sie die quasi erste Chance zur frühen Führung die in Minute 10 in Überzahl auch noch ausgebaut wurde. Doppeltorschütze war Derek Mecrones einer der beiden Zwillinge die zur neuen Saison bei den Miners angeheuert haben.

Kempten tat sich noch schwer und sollte den Rest des Spiels ständig Rückständen hinterherlaufen. Dem Anschlusstreffer durch Lars Grözinger ließen die Gäste gleich wieder das 1:3 folgen. Immerhin konnte Anton Zimmer nur 2 Sekunden vor der Pause erneut verkürzen. Ab dem zweiten Abschnitt war das Team von Brad Miller deutlich besser im Spiel, trotzdem erzielte der Gast den nächsten Treffer, den diesmal Nikolas Oppenberger umgehend konterte. Mit einem Tor Rückstand ging es also ins letzte Drittel. Die Allgäuer bemüht, den nächsten Treffer erzielten aber wiederum die Gäste. Miller nahm 2 Minuten vor Spielende eine Auszeit und setzte mit dem sechsten Feldspieler alles auf eine Karte. Und ein Doppelschlag durch Mauro Seider und Maximilian Schäffler innerhalb 27 Sekunden war der Lohn für das Risiko. Den Schlusspunkt setzten erneut die Gäste, in der Verlängerung konnten sie die Begegnung mit einem Treffer in Überzahl für sich entscheiden.

Die Zuschauer bekamen ein munteres und spannendes Spiel zweier Teams auf Augenhöhe zu sehen. Der erste Test gegen einen Bayernligisten zeigt das man auf dem richtigen Weg ist. Bis zum Saisonbeginn sind noch 4 Spiele zu absolvieren, genug Gelegenheit also sich weiter einzuspielen.

ESC Kempten – TSV Peißenberg: 5:6 n.V. (2:3,1:1,2:1,0:1)

Tore:
0:1 Mecrones D. (2.),
0:2 Mecrones D. (Vogl,Mecrones B.)(10.),
1:2 Grözinger (Rau)(17.),
1:3 Malzatzki (Mecrones B.,Mecrones D.)(18.),
2:3 Zimmer (Martynek)(20.),
2:4 Ebentheuer (29.),
3:4 Oppenberger (Rau,Grözinger)(31.),
3:5 Vogl (50.),
4:5 Seider (Martynek)(59.),
5:5 Schäffler (Grözinger,Martynek)(59.),
5:6 Fissekis (Vogl,Andrä)(63.).

Strafminuten:
ESC Kempten: 10
TSV Peißenberg: 16

Zuschauer: 226

768
Kaufen Sie sich in dieser Saison ein Trikot ihres Teams?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später