Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kempten. (PM ESC) Letztendlich ein verdienter Sieg des Oberligisten. Im ersten Drittel spielte der Gast sichtlich noch mit angezogener Handbremse, so dass die über... Sharks müssen sich starken Indians beugen

ESC Kempten Logo

Kempten. (PM ESC) Letztendlich ein verdienter Sieg des Oberligisten.

Im ersten Drittel spielte der Gast sichtlich noch mit angezogener Handbremse, so dass die über 60 Minuten wacker kämpfenden Kemptener mit 2:0 in Führung gingen, unmittelbar vor der Pause aber noch den Anschlusstreffer in Unterzahl hinnehmen mussten. Deutlich verbessert in der Offensive gegenüber dem Spiel in Peiting vor Wochenfrist präsentierte sich das Team von Brad Miller im Allgäuderby.

Während man dort 60 Minuten fast nur verteidigte und die beiden Treffer mit schnellen Kontern erzielte spielte man gegen die Maustädter gut mit und hatte über das gesamte Spiel auch viele Chancen. 5 Treffer gegen eine der besten Oberligamannschaften zu erzielen ist auch durchaus eine starke Leistung. Im Gegenzug aber 9 Treffer zu kassieren zeigt woran es noch zu arbeiten gilt. Natürlich konnte der Gast seine Tore auch aufgrund der individuellen Klasse seiner Spieler erzielen, trotzdem hätte man sich eben etwas mehr Gegenwehr erhofft.

Ab dem zweiten Drittel drehten die Gäste ordentlich auf, gewannen den zweiten Anschnitt mit 0:4 und drehten die Partie in ihre Richtung. Trotz dem klaren Ergebnis war es spielerisch wieder ein Schritt nach vorne für die Sharks.

Wenn es am Sonntag in Peißenberg und nächsten Woche zuhause gegen Sonthofen in die letzten beiden Testspiele geht bleibt noch Zeit für Verbesserungen. Auf dem richtigen Weg ist das Team aus der Allgäumetropole auf jeden Fall.

Statistik:

ESC Kempten – ECDC Memmingen: 5:9 (2:1,0:4,3:4)

Tore:
1:0 Schirrmacher (Rau,Oppenberger)(7.),
2:0 Martynek (Zimmer,Przybyla)(13.),
2:1 Meija (Kittel,Pohl)(20.),
2:2 Georgenländer (kittel,Pohl)(23.),
2:3 Pohl (Penalty)(33.),
2:4 Mastic (Drothen,Georgenländer)(36.),
2:5 Peter (Stange)(40.),
3:5 Seider (Schirrmacher)(46.),
3:6 Meija (Menner)(49.),
3:7 Pohl (Menner)(51.),
4:7 Maaßen (Oppenberger,Seider)(55.),
4:8 Svedlund (Meija)(57.),
5:8 Zimmer (Martynek,Przybyla)(58.),
5:9 Pekr (Mastic,Peter)(60.).

Strafminuten:
ESC Kempten: 6
ECDC Memmingen: 16

Zuschauer: 522

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später