Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Wien. (PM) Mit der Verpflichtung des 41-jährigen Frankokanadiers Serge Aubin gelang den UPC Vienna Capitals die Verpflichtung eines Trainer-Fachmanns: Aubin erhält einen 2-Jahres-Vertrag.  ... Serge Aubin ist neuer Caps-Headcoach
Coach Aubin, - © by Eishockey-Magazin (RH)

Coach Aubin, – © by Eishockey-Magazin (RH)

Wien. (PM) Mit der Verpflichtung des 41-jährigen Frankokanadiers Serge Aubin gelang den UPC Vienna Capitals die Verpflichtung eines Trainer-Fachmanns: Aubin erhält einen 2-Jahres-Vertrag.

 

Der neue Caps-Headcoach kann auch auf eine herausragende Spielerkarriere zurückblicken: Aubin wurde 1994 von den Pittsburgh Penguins gedraftet. 1998 feierte er sein Debüt im Jersey der Colorado Avalanche. Das war der Startschuss für seine NHL-Karriere – insgesamt absolvierte Aubin 396 Spiele in der besten Eishockeyliga der Welt. Dann wechselte der aus Quebec stammende Offensivspieler in die Schweiz, wo er sehr erfolgreich war: Auszeichnungen als MVP, bester Stürmer, All-Star-Team-Einberufungen und sogar der Turniersieg beim Spengler Cup sind Auszüge seines erfolgreichen Gastspiels bei den Eidgenossen. 2011 führte Aubins Weg schließlich in die DEL, wo er bei den Hamburg Freezers eine starke letzte aktive Saison spielte. Nach Karriereende als Spieler entschloss sich der neue Caps-Headcoach, die Laufbahn hinter der Bande fortzusetzen.

Zunächst fungierte Aubin an der Seite von Freezers-Langzeit-Coach Benoît Laporte als Assistent, ehe er seinen Mentor im Jahr 2014 beerbte – und Headcoach des DEL-Spitzenklubs wurde. Aubin hätte auch für die kommende Saison einen Vertrag bei den Hamburg Freezers gehabt. Nachdem die Hanseaten aber vor wenigen Wochen überraschend ihre DEL-Lizenz zurückgaben, war der erfolgreiche Trainer auf der Suche nach einem neuen Verein. Die UPC Vienna Capitals bemühten sich sofort um den jungen Trainer – zumal er an der Einbindung junger Talente großes Interesse hat. Vergangenes Wochenende kam Aubin nach Wien, um sich vor Ort ein Bild vom Verein zu machen und um gemeinsam mit den Caps-Verantwortlichen Ziele abzustecken und die Vereinsphilosophie zu besprechen. Schnell war die Entscheidung getroffen: Aubin wurde mit einem 2-Jahres-Vertrag ausgestattet.

Aubin verfügt neben seinen umfangreichen Kontakten nach Nordamerika auch über genügend Expertise im europäischen Eishockey. Er wird seine Erfahrung bei der weiteren Kadergestaltung einbringen. Der Präsident der UPC Vienna Capitals, Dkfm. Hans Schmid, freut sich, dass Serge Aubin künftig in Wien-Kagran coachen wird: „Aubin ist ein ausgewiesener Fachmann. Er hat schon in seiner aktiven Karriere Leader-Funktionen übernommen und sich zuletzt als Trainer in der DEL einen Namen gemacht. Wir haben in den Gesprächen vor Ort in Wien ein Bild davon bekommen, welche Konzepte und Philosophie Aubin verfolgt. Genauso wichtig war uns aber auch, dass wir einen Trainer verpflichten, der über viele positive Emotionen verfügt. Wir haben sofort gesehen, dass Aubin hochmotiviert ist und sich auf die neue Aufgabe bei den UPC Vienna Capitals freut. Er soll in den kommenden beiden Jahren unseren eingeschlagenen Weg fortsetzen und uns bei der weiteren Integration rot-weiß-roter Nachwuchsspieler in den Profibetrieb unterstützen“.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später