Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Die Selber Wölfe verpflichten für die kommende Saison mit Carson McMillan einen erfahrenen und variabel einsetzbaren Stürmer. Sowohl in Nordamerika als auch in Europa... Selber Wölfe schnappen sich NHL- und DEL-erfahrenen Stürmer

Carson McMillan – © Sportfoto-Sale (DR)

Die Selber Wölfe verpflichten für die kommende Saison mit Carson McMillan einen erfahrenen und variabel einsetzbaren Stürmer.

Sowohl in Nordamerika als auch in Europa lief der 35-Jährige in den höchsten Spielklassen auf. Zuletzt stand er beim DEL2-Vizemeister Kassel Huskies unter Vertrag.

Starke Plus-Minus-Statistik

Carson McMillan wurde in Kanada geboren und lernte in seiner Heimatstadt Brandon, Manitoba das Eishockeyspielen. Über die Western Hockey League, eine der besten kanadischen Juniorenligen, schaffte der Rechtsschütze direkt den Sprung in die AHL und NHL. Im Alter von 19 Jahren wurde Carson McMillan von den Minnesota Wild gedraftet, für die er in drei Spielzeiten 16 Partien (2 Tore, 3 Vorlagen) in der NHL bestritt. Überwiegend kam er jedoch eine Klasse tiefer in der AHL zum Einsatz. In der zweithöchsten nordamerikanischen Profiliga absolvierte er 351 Partien (45 Tore, 50 Vorlagen). 2016 ging es für den Kanadier erstmals nach Europa. Zwei Saisons lief Carson McMillan für den dänischen Topclub Esbjerg Energy auf und bestritt dort unter anderem auch sechs Partien in der Champions Hockey League. Anschließend zog es den Stürmer nach Deutschland, wo er zunächst für drei Jahre für die Fishtown Pinguins aus Bremerhaven in der DEL auflief. Später wechselte er zu den Löwen Frankfurt, mit denen er in die DEL aufstieg. Zuletzt holte er mit den Kassel Huskies die Vizemeisterschaft in der DEL2 und wartete bei den Nordhessen – wie auch schon in seiner Frankfurter Zeit – mit einer sehr starken Plus-Minus-Statistik auf. Carson McMillan hat die deutsche Staatsbürgerschaft beantragt. Das Einbürgerungsverfahren ist im vollen Gange und wird von den Selber Wölfen bestmöglich unterstützt.

Erfahrung und Führungsqualität

„Mit Carson McMillan bekommen wir einen sehr erfahrenen Spieler mit starken Führungsqualitäten in unser Rudel. Er ist flexibel einsetzbar, ein echter Teamplayer und somit ein perfektes Vorbild für unsere jungen Spieler“, freut sich Wölfe-Headcoach Craig Streu schon auf seinen Neuzugang.

„Ich möchte das Team stärker machen“

„Ich bin ein Führungsspieler und harter Arbeiter. Jemand, der seine Teamkollegen mitreißt, weil er mit gutem Beispiel vorangeht. Das Team steht für mich an erster Stelle und ich tue das, was nötig ist, um der Mannschaft zum Sieg zu verhelfen. Egal was es ist. Ich konzentriere mich auf die Rolle, die mir das Trainerteam gibt und möchte meine Mitspieler dabei unterstützen, das Beste aus sich herauszuholen“, beschreibt sich Carson McMillan selbst. Damit ist der Rechtsschütze ein weiterer passgenauer Puzzlestein für das künftige Wolfsrudel. Natürlich hat sich der 35-Jährige im Vorfeld sehr genau über den Standort Selb informiert und hatte mit Frankfurt und Kassel ja auch schon Gelegenheit, als Gegner die NETZSCH-Arena zu erleben: „Mir wurde bestätigt, dass Selb ein großartiger Eishockeystandort mit begeisterten Fans in einer schönen Stadt ist.“ Die Ziele, auf die Carson McMillan hinarbeitet, beschränken sich nicht ausschließlich auf den sportlichen Bereich. Parallel zum Sommertraining kümmert er sich aktuell darum, dass sein Einbürgerungsverfahren zügig und positiv abgeschlossen werden kann. „Mit Blick aufs Sportliche möchte ich das Team stärker machen. Wir wollen eine erfolgreiche Saison spielen, dazu ist es wichtig, dass wir alle von Beginn an gut Starten, um die Playoffs zu erreichen“, so Carson McMillan abschließend.

Carson McMillan
Geburtstag: 10.09.1988
Geburtsort: Brandon, Manitoba, Kanada
Größe: 1,85 m
Gewicht: 89 kg




824
Bremerhaven hat mit Alexander Sulzer den Nachfolger für den abgewanderten Headcoach Thomas Popiesch gefunden. Kann Alexander Sulzer an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert