Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Selb. (PM VER) Wie ein Blitz aus heiterem Himmel erwischte die Verantwortlichen des VER Selb e.V. die Kündigung des langjährigen hauptamtlichen Nachwuchstrainers Cory Holden,... Selb: Fred Ledlin folgt auf Cory Holden

von links Nachwuchsleiter Sebastian Setzer, Fred Ledlin sowie dritten Vorstand Dr. Andreas Golbs. © by Peter Pahlen

Selb. (PM VER) Wie ein Blitz aus heiterem Himmel erwischte die Verantwortlichen des VER Selb e.V. die Kündigung des langjährigen hauptamtlichen Nachwuchstrainers Cory Holden, der sich einer neuen Herausforderung stellen möchte.

Die Ära Holden steht für eine außerordentlich erfolgreiche und positive Entwicklung des Selber Eishockeynachwuchses, spielt man doch in allen Jahrgängen in den höchsten bayerischen Spielklassen und mit der U20 gar in der dritthöchsten deutschen Liga (DNL3). Glücklicherweise hatte man die Stelle deszweiten hauptamtlichen Nachwuchstrainers bereits erfolgreich ausgeschrieben, so dass ab August mit Fred Ledlin – im Selber Eishockeykein Unbekannter – ein Mann mit besten Referenzen und hervorragender Qualifikation die Nachfolge Holdens antreten wird.

Auch die Stelle des zweiten hauptamtlichen Nachwuchstrainers wird man wohl bereits in Kürze besetzen können.

Unerwartete Kündigung

„Der Wunsch Cory Holdens die Selber Wölfe Juniors zu verlassen und sich einer neuen Herausforderung zu stellen, kam für uns vollkommen unerwartet“, schildert VER-Nachwuchseiter Sebastian Setzer die Situation. „Voller Freude sichteten wir die Bewerbungen auf die ausgeschriebene Stelle des zweiten hauptamtlichen Nachwuchstrainers neben Cory Holden. Auf einmal hatten wir zwei offene Stellen zu besetzen. Zum Glück hatten wir einige hervorragende Bewerbungen vorliegen und können nun schon einmal bezüglich Fred Ledlin Vollzug melden“, so Setzer weiter. Bei der zweiten Stelle stehe man laut Setzer kurz vor einem Vertragsabschluss.

Cory Holden und die Selber Wölfe Juniors – eine Erfolgsgeschichte

Als Cory Holden im Dezember 2015 als Trainer der Profimannschaft unserer Selber Wölfe seinen Hut nehmen musste, boten ihm die Verantwortlichen die neugeschaffene Stelle als hauptamtlicher Nachwuchstrainer an und Cory Holden nahm an. Eine Erfolgsgeschichte für beide Seiten nahm ihren Anfang. Die zum damaligen Zeitpunkt bereits eingeläutete Professionalisierung der Nachwuchsarbeit im Selber Eishockey wurde auf eine neue Stufe gestellt und Cory Holden verstand es, bei den Kindern und Jugendlichen sowie bei deren Eltern gut anzukommen. So entwickelte sich der Selber Nachwuchs in den vergangenen sechseinhalb Jahren durchweg positiv, aktuell spielen alle Jahrgänge mindestens in der höchsten bayerischen Spielklasse, die U20 gar in der dritthöchsten deutschen Liga, der DNL3. „Für uns gab es keinerlei Anlass daran zu zweifeln, auch in den kommenden Jahren mit Cory Holden zusammenzuarbeiten. Sowohl sportlich als auch menschlich passte alles. Nichtsdestotrotz respektieren wir Corys Entscheidung, bedanken uns bei ihm für sein Engagement sowie die geleistete Arbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“, so Setzer abschließend zum Ausscheiden Holdens.

Fred Ledlin bringt eine ausgezeichnete Qualifikation und reichlich Erfahrung mit

Sorgen um die gute Nachwuchsarbeit bei den Selber Wölfen Juniors muss sich nach dem Weggang von Cory Holden aber zum Glück niemand machen: „Zum einen können wir auf hervorragend ausgebildete ehrenamtliche Trainer zurückgreifen und haben ab August mit Fred Ledlin einen ausgezeichneten neuen hauptamtlichen Nachwuchstrainer zur Verfügung“, freut sich Nachwuchsleiter Sebastian Setzer über den neuen Eishockeylehrer in den Reihen der Selber Wölfe Juniors. Fred Ledlin, der als Spieler in der Saison Seite 3 von 32000/2001 beim damaligen ERC Selb unter Vertrag stand, dann aber aufgrund einer Rückenverletzung seine Karriere beenden musste, blickt auf 18 Jahre Profi-Eishockey als Spieler zurück, war vor allem in der 2. Bundesliga (heute DEL2) aktiv, spielte aber auch in der höchsten deutschen Liga. Nach seiner aktiven Laufbahn schloss der 58-jährige Deutsch-Kanadier ein Studium der Trainingswissenschaften an der UBC Vancouver mit Bachelor- und Masterabschluss ab. Zudem verfügt Ledlin, der mit seiner Frau nach Selb ziehen wird, über den höchsten kanadischen (Canadian HP1-Licence) sowie deutschen Trainerschein (ATrainerlizenz). Trainererfahrung sammelte der Eishockeyfachmann unter anderem als Headcoach des EV Landsberg 2000 in der damaligen 2. Bundesliga und sieben Jahre als Co-Trainer in der höchsten nordamerikanischen Uni-Liga bei den UBC Thunderbirds Vancouver. Fred Ledlin, der bereits in Selb vor Ort war, freut sich auf seine neuen Aufgaben in Selb: “Herbert Hohenberger und ich haben uns kürzlich auf einem Trainerlehrgang in Füssen kennengelernt. Wir haben ein paar Mal zusammen Abendgegessen und irgendwann fragte mich Herbert, ob ich Interesse hätte als Nachwuchstrainer bei den Selber Wölfen Juniors zu arbeiten. Kurz darauf habe ich mir in Selb alles angesehen. Auch die Baustelle. Die Vorstellung, wie das alles einmal werden wird undwelche Möglichkeiten die Baumaßnahme für das Training und für ein starkes Nachwuchsprogramm mit sich bringt, ist fantastisch. Die Gespräche liefen gut und ich traf auch einige Leute, die ich noch aus meiner früheren Zeit in Selb kenne. Ich fühlte mich sofort wohl, wie in einer Familie, und unterzeichnete den Vertrag noch am gleichen Tag. Jetzt heißt es für mich erst einmal alle Trainer, Spieler und Eltern als auch das Gelände kennenzulernen. Ich werde etwas Zeit brauchen, mir einen Überblick zu verschaffen und jeden Spieler einzeln bewerten zu können. Aber hier werde ich engen Kontakt zu den ehrenamtlichen Trainern pflegen, die über viele Jahre hinweg bereits hervorragende Arbeit geleistet haben und dies auch zukünftig tun werden sowie einen großen Anteil zu den Erfolgen beigetragen haben. Auch Cory Holden hat viele Jahre sehr gute Arbeit geleistet. Nun beginnt er mit einem neuen Kapitel in seinem Leben. Ich wünsche ihm und seiner Familie alles Gute für die Zukunft. Bedanken möchte ich mich nochmal bei allen Verantwortlichen, die es mir ermöglichen, hier in Selb zu arbeiten. Ich freue mich, dass es bald losgeht und werde mein Bestes geben.”

Der VER Selb e.V. bedankt sich bei Cory Holden für die langjährige erfolgreiche und mit überaus großem Engagement geleistete Arbeit und wünscht ihm für die Zukunft sowohl privat als auch beruflich alles Gute.
Darüber hinaus heißen wir Fred Ledlin herzlich willkommen beim VER Selb e.V. und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

8303
Gelingt DEL-Aufsteiger Bietigheim Steelers der sportliche Klassenerhalt in der DEL?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später