Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Grefrath. (PM) Nach dem erfolgreichen Oberliga-Start warten am Wochenende nun zwei ganz schwere Aufgaben auf die Grefrather EG.   Zunächst ist man am Freitag bei...

Logo Grefrath PhoenixGrefrath. (PM) Nach dem erfolgreichen Oberliga-Start warten am Wochenende nun zwei ganz schwere Aufgaben auf die Grefrather EG.

 

Zunächst ist man am Freitag bei den Duisburger Füchsen, dem aktuellen Spitzenreiter zu Gast. Die Füchse behaupten derzeit mit 12 Punkten aus 5 Spielen den „Platz an der Sonne“ noch vor dem Liga-Primus Frankfurter Löwen.

Die Gastgeber verfügen über einen enorm breiten Kader mit vielen jungen und hungrigen Talenten die aber dennoch bereits über reichlich Erfahrung im höherklassigen Eishockey verfügen.

Mit den beiden Kanadiern Jack Paul und Scott Wasden stehen zwei brandgefährliche „Knipser“ ganz oben in der Scorerliste. Zudem kann Füchse-Trainer Franz Fritzmeier regelmäßig auf die Dienste einer ganzen Anzahl von Förderlizenzspielern von gleich drei DEL-Vereinen zählen.

„Wir haben keine Chance, also nutzen wir sie!“. So oder so ähnlich könnte die Losung von GEG-Trainer Karel Lang für diese bevorstehende schwere Aufgabe lauten.

Der Phoenix kann sicherlich völlig druckfrei in die Partie gehen, welche um 19:30 Uhr eröffnet wird.

 

Zumindest ganz leichte Außenseiterchancen dürfte der Phoenix dann am Sonntag haben, wenn um 19:45 Uhr die Eisbären aus Hamm ihre Visitenkarte im Grefrather EisSport & EventPark abgeben.

Der Gegner aus dem östlichen Ruhrgebiet blieb in seinen vier bereits absolvierten Spielen bislang noch sieglos, bestritt diese jedoch ausschließlich gegen die Top-Teams der Liga. Gegen die Kassel Huskies gelang es zwar, einen ersten Punkt zu ergattern, dennoch sieht man sich nun unter Zugzwang, will man den eigenen Ansprüchen gerecht werden und den Anschluss an die obere Tabellenregion nicht verlieren.

Nur zu gerne würde der Phoenix auch in seinem zweiten Heimspiel den großen Favoriten ärgern und hofft dabei wieder auf die Unterstützung der blau-gelben Fangemeinde.

 

„Gegen Essen haben die Zuschauer gezeigt, dass sie hinter dem Phoenix stehen, was die Mannschaft enorm beflügelt hat. Das hat allen richtig Spaß gemacht und zeigt, was in Grefrath möglich ist, wenn Mannschaft und Fans als Einheit auftreten.“, freut sich der Vereinsvorsitzende Dr. Stefan Wunderlich über die gute Stimmung und die guten Besucherzahlen bei der letzten Begegnung.

 

„Als Dankeschön möchten wir den Fans nun etwas zurückgeben“, so GEG-Geschäftsführer Edgar Teuber. So werden beim nächsten Heimspiel gegen Hamm die Trikots aus der vorletzten Saison zum einmaligen TOP-Preis von 10 € am Fanstand erhältlich sein (nur solange der Vorrat reicht!). Zudem wird bis zum Saisonende bei jedem „Puckwerfen“ jeweils ein Trikot unter allen Teilnehmern verlost. Auf dass die Tribüne noch ein wenig blau-gelber wird!

 

 

Die Spiele am Wochenende im Überblick:

Freitag, 18.10., 19:30 Uhr: Füchse Duisburg – Grefrath Phoenix

Sonntag, 20.10., 19:45 Uhr: Grefrath Phoenix – Hammer Eisbären

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später