Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Schweinfurt. (PM Mighty Dogs) Nachdem sie zwischenzeitlich mit 1:3 zurückgelegen waren, kämpften sich die Mighty Dogs zurück und beenden mit einem 3:4 Sieg nach... Schweinfurt: Mit Selbstvertrauen in die Saison

© Mighty Dogs

Schweinfurt. (PM Mighty Dogs) Nachdem sie zwischenzeitlich mit 1:3 zurückgelegen waren, kämpften sich die Mighty Dogs zurück und beenden mit einem 3:4 Sieg nach Verlängerung die Vorbereitung gegen den ESC Haßfurt.

Dabei ging es für die Mighty Dogs gleich gut los, nach einem Pass von Tobias Schwab an den Pfosten konnte Romans Nikitins seine Mannschaft mit 0:1 in Führung bringen. Doch danach lag das Scheibenglück erst einmal auf Seiten der Hawks. Etwas weniger als drei Minuten vor der Drittelpause gelang Ex-Dog Kevin Faust in Überzahl der Ausgleich. Nach einigen guten Möglichkeiten der Mighty Dogs erneut in Führung zu gehen – unter anderem von Nickolas Govig in Unterzahl – führte ein weiteres Powerplay zum 2:1 durch Jan Trübenekr (37.).

Im letzten Drittel erhöhte Dominik Tobola vorerst auf 3:1 (45.), bevor die Mighty Dogs wieder die Kontrolle über das Spiel zurückgewannen. Mit seinem zweitem Tor an diesem Abend verkürzte Romans Nikitins zwei Minuten später auf 3:2 und Kevin Marquardt sorgte bei 4 gegen 4 für den Ausgleich (50.). „Das heutige Spiel hatte seine Höhen und Tiefen. Wir haben uns nach dem 1:3 wieder super zurück gekämpft, die Einstellung und der Wille hat gepasst. Die Vorbereitung war nicht optimal, aber wir wissen, woran wir arbeiten müssen.“, so „Co-Spielertrainer“ Andreas Kleider. Nach einem Lattentreffer von Leonardo Ewald in der Verlängerung fand dann der Schuss von Maurice Köder den Weg ins Tor zum 3:4 Sieg für die Schweinfurter.

„Es ist schön, dass wir die Vorbereitung mit einem guten Gefühl beenden konnten. In den letzten drei Wochen haben wir viele Fortschritte gemacht und uns in vielen Bereichen verbessert. Alle können es kaum erwarten in die Saison zu starten. Wir müssen noch an einigen Dingen arbeiten, aber die Mannschaft wächst auf einem guten Weg zusammen.“, richtete Trainer Kyle Piwowarczyk den Blick bereits auf den Saisonauftakt gegen den EHC Klostersee. Los geht es dann am Freitag, den 02.10.2020, um 20 Uhr im Icedome.

ESC Haßfurt – Mighty Dogs 3:4 n.V. (1:1; 1:0: 1:2; 0:1)

0:1 Romans Nikitins (Tobias Schwab, Marcel Grüner), 6. Minute
1:1 Kevin Faust (Dominik Tobola, Jan Trübenekr), 18. Minute, PP1

2:1 Jan Trübenekr (Lucas-Andreas Thebus, Dominik Tobola), 37. Minute, PP1

3:1 Dominik Tobola (Timo Zürcher), 45. Minute
3:2 Romans Nikitins (Tobias Schwab), 47. Minute
3:3 Kevin Marquardt (Nickolas Govig, Pascal Kröber), 50. Minute, 4 gegen 4

3:4 Maurice Köder (Tobias Schwab, Pascal Schäfer), 64. Minute2:1

Strafminuten: ESC Haßfurt 12. Mighty Dogs 18
Zuschauer: 210

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.