Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Schweinfurt. (PM Mighty Dogs) Mit der Meldung, dass Benni Rossberg drei weitere Jahre im Icedome zu sehen sein wird, war das Torhüter-Duo bereits komplett.... Schweinfurt: Auch „Kessi“ bleibt!

Schweinfurt. (PM Mighty Dogs) Mit der Meldung, dass Benni Rossberg drei weitere Jahre im Icedome zu sehen sein wird, war das Torhüter-Duo bereits komplett.

Denn Kevin „Kessi“ Kessler hatte zur letzten Saison bereits für zwei Jahre unterschrieben. Wir haben Kessi zu einem kurzen Interview getroffen.

MD: Geboren in Kassel – Berliner Dialekt. Seit 2011 bist Du in der Region und seit 2016 am Main zu Hause. Was hält dich in Schweinfurt?

Kessi: Das gibt es ganz viele Dinge, die mich in Schweinfurt halten. Zum einem ist es das Umfeld mit den ganzen Persönlichkeiten, die sich für unsere Sportart interessieren. Zum anderen ist es auch mein Job mit den Kollegen.

MD: Ohne wenn und aber – Du bist der Liebling bei den Fans. Wie geht man als Spieler damit um? Erzeugt das in gewissermaßen Druck bei Dir oder genießt Du das ganze bzw. macht dich das Stolz?

Kessi: Ich seh mich persönlich nicht so wie es öfters mal dargestellt wird als „der Liebling der Fans“, trotzdem merke ich, dass ich von vielen Fans ab und an nette Worte über meine Person erhalte. Das macht mich Stolz – Druck deswegen verspüre ich nicht. Das war vielleicht vor 10 Jahren der Fall, mittlerweile macht es mir nur noch Freude.

MD: Schweinfurt und die Torhüter. Hier ist man seit etlichen Jahren immer TOP besetzt. Dennoch gab es nie eine klare Nummer 1. Wie können sich die Fans das ganze vorstellen. Unterstützt man sich Gegenseitig oder geht es eher verbissen zu?

Kessi: Seit ich in Schweinfurt bin, war es bisher immer der Fall, dass ich mich mit dem Goalie Kollegen sehr gut zurecht gekommen bin.

MD: Hat deine Trikotnummer #31 eine Bedeutung für dich?

Kessi: Die „31“, die ich mittlerweile nicht nur auf dem Rücken sondern auch auf meiner Haut trage, hat seit jungen Jahren bereits eine große Bedeutung für mich. In der Zeit, als ich zum Eishockey gefunden habe, hatten die Goalies aus meiner Heimat immer die 31 auf dem Rücken. Das ist der erste Bezug zu meiner Rückennummer. Der zweite Bezug ist, dass bei mir in Summe immer alles auf die 31 fällt: ob mein Geburtstag am 24.07. oder mein Motto „24h / 7 Tage – alles dafür geben, das Beste daraus zu machen!“.

MD: Danke für deine Zeit, Kessi! Bleib Gesund und bis bald im Icedome – hoffentlich vor unseren Fans!

3691
Werden die Bietigheim Steelers die wirtschaftlichen Voraussetzungen für den DEL Einstieg erfüllen können und die DEL Lizenz erhalten?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.