Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Bitburg. (PM Eifel Mosel Bären) So hatten sich die Eifel-Mosel Bären den Start in die neue Saison sicherlich nicht vorgestellt. Mit einer 8:1 Niederlage... Saisonauftakt missglückt; Eifel-Mosel Bären verlieren in Bad Nauheim mit 8:1

© Eifel Mosel Bären

Bitburg. (PM Eifel Mosel Bären) So hatten sich die Eifel-Mosel Bären den Start in die neue Saison sicherlich nicht vorgestellt.

Mit einer 8:1 Niederlage gegen RT Bad Nauheim ging der Auftakt gründlich daneben und es ging ohne Punkte auf die Heimreise.

Das Spiel kam schnell in Schwung und Lukas Föhr erhielt nach knapp 4 Minuten bereits die erste Strafzeit. Diese führte in der 5. Minute auch prompt zur 1:0 Führung für die Hausherren. Felix Müller erzielte den frühen Treffer für die Roten Teufel. In der 7. Minute erzielte Fabian Farber sein erstes Tor für die Bären im Seniorenbereich. Das dies jedoch das einzigste Bären-Tor an diesem Abend sein sollte, konnte zu diesem Zeitpunkt noch keiner wissen. Auch die Freude über den Ausgleich währte nicht lange. Dem 2:1 durch Felix Schröer (8.) folgte das 3:1 durch Miles Steinschneider (12.).

Mit diesem Ergebnis startete auch das Mitteldrittel. Hier erhöhte Bad Nauheim durch einen Doppelschlag auf 5:1. Zunächst traf erneut Felix Müller (33.), kurze Zeit später Martin Krau (34.). Das Spiel war somit bereits vor dem letzten Drittel quasi entschieden. Auch im letzten Abschnitt brachten die Bären nichts zählbares mehr auf die Anzeigentafel und mussten am Ende sogar noch weitere Gegentreffer hinnehmen. Felix Müller erzielte mit seinem dritten Treffer an diesem Abend das 6:1 (52.) Max Stark (54.) und Florian Flemming (56.) sorgten letztendlich für den verdienten 8:1 Heimerfolg der Roten Teufel an diesem Abend.

Sicherlich gibt es nach einer solchen Partie nicht viel positives zu berichten. Dennoch soll das Premieren-Tor von Fabian Farber nicht untergehen. Zudem merkte man vor, dass Bad Nauheim schon mehrere Eis- und Trainingseinheiten hatte, während die Bären gerade einmal eine Woche auf dem Eis stehen und somit Abläufe noch nicht funktionieren. Zudem gab und gibt es im Eishockey immer wieder solche Spiele. Viel Zeit zum Nachdenken bleibt für die Bären indes nicht, denn bereits am kommenden Sonntag 15.10.23 geht es nach Neuwied. Wenngleich die Rollen hier klar verteilt sind.

Tore:
1:0 (5.) Felix Müller (Martin Peters, Danil Voskresenskij) +1
1:1 (7.) Fabian Farber (Stefan Tschammer, Marco Hillgärtner)
2:1 (8.) Felix Schröer (Miles Steinschneider, Constantin Mörler)
3:1 (12.) Miles Steinschneider (Florian Flemming, Shane Haskins)
4:1 (33.) Felix Müller (Danil Voskresenskij, Martin Krau)
5:1 (34.) Martin Krau (Felix Müller, Danil Voskresenskij)
6:1 (52.) Felix Müller (Florian Flemming, Shane Haskins)
7:1 (54.) Max Stark (Florian Flemming, Marcel Rost) +1
8:1 (56.) Florian Flemming (Marcel Rost, Max Stark)






Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert