Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bad Tölz. PM) Die Tölzer Löwen sind nach der 1:3-Niederlage am Freitagabend gegen den EHC Bayreuth nach der ersten Play-off-Runde ausgeschieden. Und doch endete...

Logo der Tölzer LöwenBad Tölz. PM) Die Tölzer Löwen sind nach der 1:3-Niederlage am Freitagabend gegen den EHC Bayreuth nach der ersten Play-off-Runde ausgeschieden. Und doch endete die Saison versöhnlich. 1651 Zuschauer bedeuteten Saisonrekord, und nach der Partie gab es für die beiden Teams stehende Ovationen. Löwen-Trainer Yanick Dubé resümierte: „Die Mannschaft hat gekämpft was sie kann. Aber der Gegner war einfach stärker.“

 


Wie fast immer gegen Bayreuth fanden die Tölzer schwer ins Spiel – und hatten Pech. Nach Videostudium stellte Dubé fest, dass der erste Bayreuther Treffer irregulär war: Nach einem Schuss von Jan Kouba war der Puck auf der Torlinie liegen geblieben. Schiedsrichter Goran Noeller entschied aber auf Tor: „Da hat er sich wohl durch die Bayreuther Fans hinter dem Tor beeinflussen lassen“, mutmaßte Dubé. Eineinhalb Minuten später legte Michal Bartosch das 2:0 nach.

 


Nach Klaus Kathans Anschlusstreffer (27.) folgte das große Aufbäumen der Löwen. Gleich mehrfach waren sie nahe dran am Ausgleich, doch der ausgezeichnete EHC-Schlussmann Nicolas Sievers vereitelte alle Torchancen. Im letzten Drittel zerstörte dann Michal Bartosch mit seinem zweiten Treffer alle Tölzer Hoffnungen.
Nach Ansicht von Dubé gibt es mehrere Gründe für die Niederlage: „Wir waren zu langsam im Kopf. Außerdem war uns Bayreuth in Sachen Kraft und Kondition ein Stück voraus.“

 


EHC-Coach Sergej Waßmiller lobte sein Team überschwänglich: „Ich bin stolz, diese Mannschaft trainieren zu dürfen. Sie hat eine Riesenmoral, denn Tölz hat es uns richtig, richtig schwer gemacht.“ Anschließend schickte er noch eine Kampfansage hinterher: „Wenn wir so weiterspielen, bekommt jede Mannschaft in dieser Liga Probleme gegen uns.“

Für die „Buam“ ist jetzt erst einmal Sommerpause. Bei der Saison-Abschlussfeier am Donnerstag, 26. März, wollen die Tölzer Löwen die Saison gemeinsam mit ihren Fans ausklingen lassen.

Tölzer Löwen – Bayreuth Tigers 1:3 (0:2, 1:0, 0:1)

Tore:
0:1 (6:23) Kouba
0:2 (7:56) Bartosch (Kolozvary, Mayer)
1:2 (26:53) Kathan (Schenkel, Fischhaber)
1:3 (43:28) Bartosch (Geigenmüller, Potac)

Strafen:
Tölz 12 + 5 + Spieldauer F. Kolacny (Hoher Stock) – Bayreuth 14 + 10 Reiter (Beschimpfung von Offiziellen)

Zuschauer: 1651

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später