Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Lechbruck. (PM ERC) Es ist die Comeback-Story der vergangenen Saison: Nach sechs Jahren Pause vom aktiven Eishockey kam Markus Echtler im Frühjahr des letzten... Rückhalt und Leitwolf mit blau-weißem Herzen

Markus Echtler – © ERC Lechbruck Jürgen Kieslich

Lechbruck. (PM ERC) Es ist die Comeback-Story der vergangenen Saison: Nach sechs Jahren Pause vom aktiven Eishockey kam Markus Echtler im Frühjahr des letzten Jahres auf die Verantwortlichen des ERC zu und fragte, ob er im Sommertraining teilnehmen dürfe.

„Wenn ich das überlebe, dann schauen wir weiter“, so Echtler. Er kämpfte sich erfolgreich durch das Sommertraining und stand Anfang September beim ersten Eistraining im Tor. Es folgten die ersten Einsätze in den Vorbereitungsspielen, die Punktspiele begannen und Markus „Kalle“ Echtler war aus der Mannschaft nicht mehr wegzudenken – der Rest ist Geschichte: Der mittlerweile 43-Jährige stand in acht Punktspielen im Kasten der Flößer, steigerte sich dabei von Spiel zu Spiel. Lautstark dirigiert er seine Vorderleute und geht in jedes Spiel, um es zu gewinnen.

„Er hat gezeigt, dass er es immer noch drauf hat! Und wenn Jaromir Jagr mit 52 Jahren in der tschechischen Extraliga spielt, dann ist Kalle im Vergleich ja noch ein richtiger Jungspund“, so Vorsitzender Manfred Sitter.

Markus Echtler hat bereits frühzeitig kommuniziert, wohin die Reise gehen soll: „Egal wie es heuer mit der Ersten rausgeht, ich will nächstes Jahr unbedingt wieder dabei sein.“

Die Antwort ist ebenso kurz und knapp: „Kalle, wir freuen uns auf die zwanzigste Saison mit dir im Tor der 1. Mannschaft.“




Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert