Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Iserlohn. (MK) „Das wird kein leichtes Spiel“, blickte Iserlohns Headcoach Greg Poss schon nach dem Spiel am Freitag gegen die DEG ein wenig nach... Roosters stehen am Sonntag im Ellental unter Druck

Szene aus dem Hinspiel: Torsten Ankert (links) und Bietigheims Elias Lindner – © Sportfoto-Sale (JB)

Iserlohn. (MK) „Das wird kein leichtes Spiel“, blickte Iserlohns Headcoach Greg Poss schon nach dem Spiel am Freitag gegen die DEG ein wenig nach vorne auf das Spiel seiner Jungs am Sonntag in Bietigheim.

Nach der Derbyniederlage gegen die DEG stehen die Roosters im Kampf um einen Playoff-Platz weiter unter Druck. Gegen den Westrivalen fehlte Poss vor allem die Geradlinigkeit im Spiel und die Kaltschnäuzigkeit im Abschluss, um ein besseres Ergebnis zu erzielen. Düsseldorfs Keeper Haukeland hatte zudem wieder mal einen „Sahnetag“ erwischt und wurde zum personifizierten Spielverderber. Andy Jenike stand ihm allerdings kaum nach. Der Iserlohner Torsteher hat sich in den letzten Wochen wieder zur Nummer 1A in den Vordergrund gespielt.

Gerade einmal zwei Wochen ist das letzte Aufeinandertreffen der Steelers mit den Roosters her. Damals gewannen die Iserlohner knapp mit 4:2 im Ellental. Im Vergleich zum Freitag sind bei den Iserlohnern, wenn überhaupt, nur wenige Veränderungen im Line-up zu erwarten. Das deutete Greg Poss schon nach der Pressekonferenz am Freitag an.

Anders als noch vor zwei Wochen reisen die Sauerländer aber erst am Spieltag gen Süden. Vor zwei Wochen war man noch auf Wunsch der Mannschaft einen Tag früher angereist. Dieses Mal beginnt das Spiel allerdings auch erst um 19 Uhr.

So eng der Kampf um Platz zehn momentan auch ist, eines steht schon fest: Selbst bei einem Sieg der Steelers können sie die Roosters nicht mehr einholen. Der direkte Abstieg als Letzter ist für die Iserlohner also vom Tisch, wenngleich die Gefahr doch noch auf den vorletzten Platz zu rutschen noch nicht ganz gebannt ist. Nach der desaströsen 8:2 Niederlage der Steelers am Freitag beim direkten Abstiegskonkurrenten in Augsburg und den unter der Woche verkündeten Rücktritten auf Vorstandsebene (wir berichteten) darf man gespannt sein, welches Gesicht die Steelers gegen die Roosters zeigen werden.

Greg Poss sprach auch nach dem Westderby von einem Lernprozess seines Teams. Er meinte damit vor allem, dass sein Team weiter lernen muss mit dem erhöhten Druck umzugehen.

So analysieren Roger Hansson und Greg Poss am Freitag das Westderby






11700
Deutschland bewirbt sich um die Ausrichtung der WM 2027. Welche Spielorte wünschen Sie sich?

Fotostrecke zum Spiel

Iserlohn Roosters - Duesseldorfer EG
© Sportfoto-Sale (JB)
« von 53 »


Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später