Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Ritten. (PM Buam) Fünfter Sieg in Folge für die Rittner Buam in der Alps Hockey League. Der Italienmeister setzte sich am Stephanstag zu Hause... Ritten feiert gegen Fassa 5. Meisterschaftssieg in Folge

© Max Pattis

Ritten. (PM Buam) Fünfter Sieg in Folge für die Rittner Buam in der Alps Hockey League. Der Italienmeister setzte sich am Stephanstag zu Hause gegen den Tabellenfünften aus Fassa klar mit 7:1-Toren durch. Mit diesem Sieg zieht Ritten in der Tabelle mit 53 Punkten vorerst mit Spitzenreiter Laibach gleich, der heute Abend aber noch in Cortina zu Gast ist.

Die Rittner sind momentan in bestechender Form. Nach dem 6:1-Kantersieg vorige Woche in Bruneck zwangen sie heute mit Fassa das nächste Spitzenteam in die Knie. Für den Italienmeister war es der 18. Saisonsieg, der zehnte in den letzten elf Runden. Heute kehrte auch wieder Cheftrainer Janne Saavalainen auf die Rittner Bank zurück, der aus familiären Gründen zwei Wochen in Finnland war.

Und er konnte aus den Vollen schöpfen. Seine Mannschaft übernahm auch sofort das Kommando und ging schon nach 73 Sekunden mit Dan Tudin, der ein Zuspiel von Markus Spinell verwertete, mit 1:0 in Führung. Danach scheiterten die Rittner immer wieder am starken Gäste-Torhüter Eduard Zakharchenko. Kurz vor der ersten Drittelpause gelang es aber Alex Frei, auf 2:0 zu erhöhen. Zu Beginn des Mitteldrittels zog Ritten mit Markus Spinell (31.30) und Alex Frei (35.40) auf 4:0 davon. Frei traf in doppelter Überzahl, für den 26-jährigen Stürmer war es bereits das 20. Saisontor. In der 36.18 Minute verkürzte zwar Lucas Chiodo auf 1:4, aber nur 16 Sekunden danach stellte Matt Lane wieder den Vier-Tore-Vorsprung her.

Im Schlussdrittel trug sich für Minuten vor Schluss auch noch Julian Kostner in die Torschützenliste ein. Den Schlusspunkt setzte Doppeltorschütze Markus Spinell, der zwei Minuten vor Spielende zum 7:1-Enstand einnetzte.

Eine souveräne Vorstellung des Italienmeisters, der heute seinen 75. Sieg im 120. regionalen Derby gegen die Ladiner feierte. Mit diesem Dreier löst Ritten auch das Halbfinal-Ticket fürs Final Four der IHL Serie A. Dort liegt Ritten nach 11 Runden auf dem ersten Tabellenplatz mit 22 Zählern, zwei Punkte vor Pustertal, das aber noch ein Spiel nachzuholen hat.

Am Samstag in Klagenfurt

Für den Italienmeister gibt es jetzt keine Verschnaufpause. In den nächsten 16 Tagen muss die Saavalainen-Truppe weitere acht Matches bestreiten. Weiter geht es in weniger als 48 Stunden auswärts beim EC Klagenfurt II. Die Kärntner sind die einzige Mannschaft, gegen die Ritten in der AHL noch nie verloren hat. In sieben Aufeinandertreffen behielten die „Buam“ stets die Oberhand, bei einem Score von 38:11-Toren. Das Hinspiel in Klobenstein entschied Ritten mit 4:2-Toren für sich. Spielbeginn am Samstag ist bereits 14.30 Uhr.

Rittner Buam – Fassa Falcons 7:1 (2:0, 3:1, 2:0)

Rittner Buam: Kevin Lindskoug (Hannes Treibenreif); Marco Marzolini- Randy Gazzola, Christoph Vigl-Andreas Lutz, Ryan Obuchowski- Radovan Gabri, Alexander Brunner-Adam Giacomuzzi; Alex Frei-Matt Lane-Simon Kostner, Philipp Pechlaner-Dan Tudin-Markus Spinell, Stefan Quinz-Julian Kostner-Thomas Spinell, Kevin Fink-Alexander Eisath-Manuel Öhler
Coach: Janne Saavalainen

Fassa Falcons: Eduard Zakharchenko (Marco Felicetti); Derek Eastman-Sebastiano Soracreppa, Marco Defrancesco-David Roupec, Gabriel Spimpolo-Cristiano Talmon; Diego Iori-Martin Castlunger-Massimo Zanet, Michele Marchetti-Edoardo Caletti-Linus Lundström, Luca Biondi-Lucas Chiodo-Joseph Mizzi, Alfeo Deluca-Nik Trottner-Andrea Ploner
Coach: Teppo Kivela

Schiedsrichter: Simone Lega, Turo Virta (Nicola Basso, Alexander Weiss)

Tore: 1:0 Dan Tudin (1.13), 2:0 Alex Frei (17.58), 3:0 Markus Spinell (31.30), 4:0 Alex Frei (35.40), 4:1 Lucas Chiodo (36.18), 5:1 Matt Lane (36.35), 6:1 Julian Kostner (54.44), 7:1 Markus Spinell (57.59)

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.