Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Villach. (PM EC RBS) Der EC Red Bull Salzburg unterlag im letzten Spiel des Grunddurchgangs der bet-at-home ICE Hockey League 2021/22 beim EC GRAND... Red Bulls zum Abschluss mit knapper 2:3-Niederlage in Villach

© VSV/Krammer

Villach. (PM EC RBS) Der EC Red Bull Salzburg unterlag im letzten Spiel des Grunddurchgangs der bet-at-home ICE Hockey League 2021/22 beim EC GRAND Immo VSV mit 2:3, zeigte aber mit einer extrem verjüngten Mannschaft gegen den Tabellenzweiten eine starke Leistung.

Nach der Führung von Ty Loney im zweiten Abschnitt drehten die Villacher die Partie in der Folge mit drei Toren zu ihren Gunsten, ehe Ty Loney mit seinem zweiten Treffer zum 2:3-Anschluss einnetzte. Der Ausgleich blieb den jungen Salzburgern trotz aufopferungsvollen Kampfes am Ende aber verwehrt.

In Abwesenheit etlicher arrivierter und rekonvaleszenter Spieler, dafür mit vielen jungen Spielern aus dem Team der Red Bull Hockey Juniors – David Cernik (17 Jahre), Maximilian Hengelmüller (20) und Lukas Hörl (18) gaben dabei ihr Profi-Debüt – gingen die Red Bulls mit einem Altersdurchschnitt von exakt 23 Jahren in die Begegnung. Die Red Bulls standen in den Anfangsminuten unter Druck, verhinderten aber mit starker Defensivleistung und einem ebenso starken Torhüter Atte Tolvanen eine frühe Villacher Führung. Die Salzburger kamen dann besser in die Partie und wurden mutiger. In der 31. Minute im mittlerweile ausgeglichenen Spiel traf Ty Loney nach Querpass von Oskar Maier aus spitzem Winkel zur Führung. Die Villacher glichen aber noch vor der zweiten Pause aus, deren Top-Torjäger Scott Kosmachuk ließ sich den Rebound aus spitzem Winkel (37.) nicht entgehen. Im Schlussdrittel übernahm Villach mit einem Doppelschlag die Führung. Sebastian Zauner (47.) und John Hughes (48.) trafen innerhalb einer Minute und stellten auf 3:1 für die Hausherren. Ty Loney hatte die Antwort und verlängerte den Distanzschuss von Mike Dalhuisen mit seinem 5. Liga-Doppelpack (!) zum 2:3-Anschluss (49.). In der offenen Schlussphase spielten die Red Bulls nun auf den Ausgleich, konnten Villach aber nicht noch einmal bezwingen und unterlagen schließlich nach aufopferungsvollem Kampf mit 2:3.

Playoff-Start am 9. März

Damit ist der Grunddurchgang der bet-at-home ICE Hockey League 2021/22 beendet. Die Red Bulls standen ja schon seit drei Runden als Sieger fest, gehen damit als erste in die Playoffs, die am 9. März mit dem ersten Viertelfinalspiel beginnen und dürfen davor beim Live-Pick nach den Pre-Playoffs auch als erste ihren Viertelfinalgegner wählen.

bet-at-home ICE Hockey League
EC GRAND Immo VSV – EC Red Bull Salzburg 3:2 (0:0, 1:1, 2:1)

Tore:
0:1 | 30:29 | Ty Loney
1:1 | 36:08 | Scott Kosmachuk
2:1 | 46:32 | Sebastian Zauner
3:1 | 47:41 | John Hughes
3:2 | 48:45 | Ty Loney

Zuschauer: 2.110

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später