Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Red Bulls ringen Graz99ers mit 2:0 nieder Red Bulls ringen Graz99ers mit 2:0 nieder
Salzburg. (PM EC RBS) Der EC Red Bull Salzburg gewann das Heimspiel der bet-at-home ICE Hockey League vor knapp 1.800 Zuschauern gegen die Moser... Red Bulls ringen Graz99ers mit 2:0 nieder

Lucas Thaler (EC RBS). – © GEPA pictures/ Manfred Binder

Salzburg. (PM EC RBS) Der EC Red Bull Salzburg gewann das Heimspiel der bet-at-home ICE Hockey League vor knapp 1.800 Zuschauern gegen die Moser Medical Graz99ers mit 2:0 und setzte sich dabei in einer kampfbetonten Partie als das bessere Team durch.

Lucas Thaler erzielte in der 22. Minute das 1:0, aber erst Benjamin Nissner machte mit dem Empty-Net-Tor in der Schlussminute den Deckel drauf, während Atte Tolvanen mit starker Performance zum vierten Mal ohne Gegentreffer blieb.

Zum ersten Heimspiel der Saison gegen die Moser Medical Graz99ers mussten die Red Bulls wieder acht Ausfälle verkraften (Thomas Raffl, Ty Loney, JP Lamoureux, Peter Hochkofler, Danjo Leonhardt, Mario Huber, Nicolas Wieser und Aljaž Predan), Paul Stapelfeldt hat sich dafür wieder fit gemeldet. Das Spiel brauchte eine Weile, bis es Fahrt aufnahm.

Im ersten Abschnitt neutralisierten sich beide Teams Großteils gegenseitig und kamen nur selten zu guten Abschlüssen. Das änderte sich im zweiten Durchgang, der deutlich intensiver ausfiel. Salzburgs Lucas Thaler traf in der 22. Minute aus dem hohen Slot mit seinem ersten Saisontreffer zur 1:0-Führung der Red Bulls, die im weiteren Verlauf mehr vom Spiel und die besseren Möglichkeiten hatten. Salzburgs Torhüter Atte Tolvanen musste v.a. bei guten und gefährlichen Distanzschüssen der Gäste auf der Hut sein, ließ aber nichts anbrennen.

Im Schlussdrittel ging es weiter hin und her, beide Goalies hatten im hart umkämpften Spiel nun viel zu tun. Atte Tolvanen blieb dabei auch Sieger gegen Ben Blood (54.), der mit einem Alleingang die große Chance zum Ausgleich der Gäste hatte.

Die Red Bulls hatten aber auch ihre Möglichkeiten und beendeten das am Ende höchst spannende Spiel erst in der 60. Minute mit dem Treffer von Benjamin Nissner ins leere Tor. Die Salzburger freuten sich damit über einen erfolgreichen Arbeitssieg gegen die Graz99ers und machten das Wochenende mit sechs Punkten aus zwei Spielen perfekt.

bet-at-home ICE Hockey League
EC Red Bull Salzburg – Moser Medical Graz99ers 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)

Tore:
1:0 | 21:05 | Lucas Thaler
2:0 | 59:04 | Benjamin Nissner

Zuschauer: 1.784

Die nächsten Spiele der Red Bulls

Champions Hockey League | Achtelfinale
Mi, 24.11.21 | EC Red Bull Salzburg – Rouen Dragons | 20:20 | ORF Sport+

bet-at-home ICE Hockey League
Fr, 26.11.21 | Hydro Fehérvár AV19 – EC Red Bull Salzburg | 19:15
So, 28.11.21 | EC Red Bull Salzburg – HK SZ Olimpija | 16:30

1849
Sollte Toni Söderholm auch über den Sommer 2022 hinaus als Bundestrainer die deutsche Nationalmannschaft betreuen?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später