Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Salzburg. (PM EC RBS) Der EC Red Bull Salzburg bestreitet am Wochenende in der Champions Hockey League die ersten zwei Heimspiele und trifft am... Red Bulls mit Heimdoppel in der Champions Hockey League

Thomas Raffl (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Andreas Pranter

Salzburg. (PM EC RBS) Der EC Red Bull Salzburg bestreitet am Wochenende in der Champions Hockey League die ersten zwei Heimspiele und trifft am Freitag auf Frisk Asker (20:20 Uhr, ORF Sport+ Livestream) sowie am Sonntag auf JKH GKS Jastrzębie (20:20 Uhr, ORF Sport+).

Nach den ersten beiden Auswärtsspielen und ebenso vielen Siegen gehen die Red Bulls als Gruppenerster in die nächsten Partien.

Es war ein Auftakt nach Maß, den die Red Bulls bei den ersten Gruppenspielen der Champions Hockey League 2021/22 am letzten Wochenende in Norwegen und Polen hingelegt haben. Einem am Ende deutlichen 6:2-Erfolg gegen Frisk Asker folgte ein hart erarbeiteter 3:2-Sieg gegen JKH GKS Jastrzębie, der erst im Schlussdrittel fixiert wurde. Nun folgen die Rückspiele gegen diese beiden Gegner. Die Red Bulls wollen bei den ersten Pflichtspielen der neuen Saison vor eigenem Publikum neuerlich voll punkten und damit einen großen Schritt in Richtung Playoff-Teilnahme machen.

Morgen, Freitag, geht es zuerst gegen den norwegischen Grunddurchgangssieger der letzten Saison, der sich letzte Woche erst im Schlussdrittel geschlagen geben musste. Die Red Bulls sind gewarnt, sagt Kapitän Thomas Raffl, der wieder dabei ist: „Es war gut für uns, mit zwei Auswärtssiegen in die CHL-Saison zu starten. Trotz des klaren Ergebnisses in Asker gab es noch viele Sachen, die wir verbessern müssen und an denen wir die letzten Tage gearbeitet haben. Darüber hinaus erwarten wir starke Norweger, die mit viel Emotion aus der Kabine kommen werden und sich revanchieren wollen. Darauf werden wir vorbereitet sein.“ Und setzt nach: „Wir freuen uns schon auf eine schöne Atmosphäre im Stadion und wollen den Fans gleich eine gute Vorstellung zeigen.“

Auch Salzburgs Stürmer Jan-Mikael Järvinen ist gespannt darauf, vor heimischem Publikum zu spielen: „Endlich können wir auch zuhause spielen, wir können es kaum noch erwarten. Wir haben die Zuschauer die ganze letzte Saison vermisst und werden sicher eine Gänsehaut bekommen, wenn wir morgen in der Salzburger Eisarena die Fans zurückhaben und mehr hören als nur die eigenen Mitspieler.“

Die Red Bulls müssen morgen ohne die Rekonvaleszenten JP Lamoureux, Dominique Heinrich, Lucas Thaler und auch Florian Baltram auskommen, der mit einer Unterkörperverletzung kurzfristig passen muss. Thomas Raffl ist nach dem Aussetzer beim letzten Spiel in Polen wieder zurück im Team. Das Spiel beginnt um 20:20 Uhr und wird im ORF Sport+ Livestream übertragen.

Champions Hockey League
EC Red Bull Salzburg – Frisk Asker
Fr, 10.09.2021; Salzburger Eisarena, 20:20 Uhr
ORF Sport+ Livestream

EC Red Bull Salzburg – JKH GKS Jastrzębie
So, 12.09.2021; Salzburger Eisarena, 20:20 Uhr
ORF Sport+

Champions Hockey League | Gruppe H

1 | Fr, 03.09.21 | Frisk Asker – EC Red Bull Salzburg 2:6 (1:1, 0:2, 1:3)
2 | So, 05.09.21 | JKH GKS Jastrzębie – EC Red Bull Salzburg | 2:3 (1:1, 1:1, 0:1)
3 | Fr, 10.09.21 | EC Red Bull Salzburg – Frisk Asker | 20:20 Uhr
4 | So, 12.09.21 | EC Red Bull Salzburg – JKH GKS Jastrzębie | 20:20 Uhr
5 | Di, 05.10.21 | EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol Alperia | 20:20 Uhr
6 | Di, 12.10.21 | HCB Südtirol Alperia – EC Red Bull Salzburg | 20:20 Uhr

8320
Gelingt DEL-Aufsteiger Bietigheim Steelers der sportliche Klassenerhalt in der DEL?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später