Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Sochi. (PM EC RBS Juniors) Die Red Bull Hockey Juniors beenden den Sirius Junior Club World Cup 2019 nach einer 4:7-Niederlage gegen Oulun Kärpät... Red Bulls beenden Junior World Cup auf dem vierten Rang

Teemu Levijoki – © by EC RBS Media


Sochi. (PM EC RBS Juniors) Die Red Bull Hockey Juniors beenden den Sirius Junior Club World Cup 2019 nach einer 4:7-Niederlage gegen Oulun Kärpät in Sochi auf dem 4. Platz.

Nach fünf Vorbereitungsspielen auf hohem internationalen Nachwuchsniveau testen die Juniors noch einmal am 8. September auswärts gegen den SC Riessersee (18:00 Uhr), ehe die neue Alps Hockey League Saison am 14. September mit dem Derby beim EK Zeller Eisbären startet.

Im Spiel um Bronze verpatzten die Red Bulls den Start, lagen bereits nach knapp drei Minuten mit 0:2 zurück. Den Finnen gelang mit einem Doppelschlag binnen 31 Sekunden die frühe Führung. Nach einem Scheibenverlust im Spielaufbau musste Torhüter Mauritz Merra in der 17. Spielminute ein drittes Mal hinter sich greifen. Der Anschlusstreffer durch Bastian Eckl, nach gewonnenem Anspiel in der Angriffszone von Elias Lindner und Assist von Tim Harnisch folgte knapp eine Minute später. So ging es mit dem 3:1 aus Sicht von Kärpät in die erste Pause.

Zu Beginn des Mitteldrittels brachte Trainer Teemu Levijoki Torhüter Christopher Kolarz anstelle von Merra. Der 18-jährige Deutsche Torhüter hatte beim 1:4 durch den freistehenden Stürmers Vanttaja keine Abwehrchance. Verteidiger Pontus Englund hatte im Powerplay mit einem platzierten Handgelenksschuss die perfekte Antwort, verkürzte nach Zuspiel von Aljaz Predan und Filip Varejcka auf 2:4. Abermals waren es die spielerisch starken Finnen, die mit zwei weiteren Toren im Mittelabschnitt (12.; 14.) auf 6:2 davonzogen.

Der Tscheche Zdeno Sedlak eröffnete im Schlussabschnitt das Scoring, traf wie bereits im ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams in der Gruppenphase im Überzahlspiel aus nächster Distanz unhaltbar für Kolarz in den kurzen Winkel. Grund zur Freude hatte in der 50. Spielminute der finnische Verteidiger Luka Nyman im Dress der Red Bulls: der 17-Jährige erzielte das 3:7 in Überzahl und durfte seinen ersten Treffer für die Red Bull Hockey Juniors bejubeln. Nur 15 Sekunden später stellte Dennis Lobach den 4:7-Endstand her.

________________________________________

Sirius Junior Club World Cup – Spiel um Platz 3
Oulun Kärpät – Red Bull Hockey Juniors 7:4 (3:1, 3:1,1:2)
Tore: Hyry (3.), Tieksola (3.), Hyvarinen (17.), Vanttaja (24., 32.) Puhakka (34.), Sedlak (46./PP) bzw. Eckl (18.), Englund (24./PP), Nyman (50./PP) Lobach (50.)

________________________________________

Head Coach Teemu Levijoki

„Dieses Level, mit dem Speed und der Intensität über 60 Minuten, zeigt unseren Spielern die Mankos deutlich auf. Wir können sehr wohl mit den Mannschaften mithalten, aber nicht über ein ganzes Spiel. So mussten wir in den Spielen oft früh einen Rückstand hinterherlaufen und dann hat man es schwer. Jetzt gilt die Konzentration voll und ganz dem Auftakt der Alps Hockey League Saison.“

________________________________________

Sirius Junior Club World Cup 2019

Sa, 24.8.2019: HC Ocelari Trinec – Red Bull Hockey Juniors 1:6 (0:0, 1:4, 0:2)
Mo, 26.8.2019: NAHL Auswahl – Red Bull Hockey Juniors 3:2 (1:0, 2:1, 0:1)
Mi, 28.8.2019: Oulun Kärpät – Red Bull Hockey Juniors 8:1 (3:0, 2:0, 3:1)
Fr, 30.8.2019: Loko Jaroslavl vs Red Bull Hockey Juniors 3:1 (3:0, 0:1, 0:0)
Sa, 31.8.2019: Oulun Kärpät – Red Bull Hockey Juniors 7:4 (3:1, 3:1,1:2)

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später