Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Ravensburg. (PM Towerstars) Die Ravensburg Towerstars mussten im ersten Heimspiel der neuen Hauptrunde zwei der drei Punkte den Heilbronner Falken überlassen. Nach einem frühen... Ravensburg: Kein Happy End nach spannendem Spiel

Towerstars gegen Heilbronn – © Kim Enderle

Ravensburg. (PM Towerstars) Die Ravensburg Towerstars mussten im ersten Heimspiel der neuen Hauptrunde zwei der drei Punkte den Heilbronner Falken überlassen.

Nach einem frühen Rückstand kämpfen sich die Cracks von Peter Russell zwar erfolgreich zurück, ein Stellungsfehler bescherte den Gästen in der Overtime dann aber die Gelegenheit zur Entscheidung.

Die Oberschwaben sahen sich vor 1814 erwartungsfrohen Zuschauern früh in Bedrängnis wieder. Alexander Dosch und Robbie Czarnik mussten mit 49 Sekunden Differenz auf die Strafbank, als die Towerstars wieder zur Viert waren, drückte Lambacher den Puck zum 0:1 für Heilbronn über die Linie. Als ob dies nicht schon genug für einen unglücklichen Start ausgereicht hätte, segelte eine Minute später auch noch ein Klärungsversuch von Tim Sezemsky über die Glasumrandung. Die damit verbundene Strafzeit gegen den jungen Towerstars Verteidiger nutzte Heilbronn prompt zum 0:2, auch wenn der Puck in der Entstehung des Treffers teils kuriose Wege genommen hatte.

Dass die Oberschwaben die zähe Startphase schnell abhaken wollten, unterstrich Sam Herr in der 14. Minute mit dem Anschlusstreffer. Einen Schuss von Vincenz Mayer konnte Falken-Keeper Florian Mnich nur nach vorne abprallen lassen, beim Nachschuss gab es dann nichts zu halten. Der nächste Rückschlag folgte aber auf dem Fuß. 92 Sekunden nach dem Anspielbully stellte Julian Lautenschlager den alten Vorsprung wieder her. Mit 1:3 ging es auch in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt drehte sich das Geschehen eindeutig in die andere Richtung. Zwar hatten die Gäste aus der Käthchenstadt die eine oder andere Kontermöglichkeit, dennoch war der Druck auf das Heilbronner Tor deutlich stärker. Sechs Minuten waren gespielt, da degradierte David Zucker die Heilbronner Abwehr samt Torhüter zu Statisten und brachte die Schreibe hoch im rechten Eck unter. Jetzt spielten nur noch die Towerstars und sie belohnten sich für das hohe Engagement mit dem 3:3 Ausgleich. Die Scheibe kam zum mitgelaufenen Verteidiger James Bettauer, der aus spitzem Winkel platziert ins lange Eck traf.

In der Nachbetrachtung nachgetrauert haben dürften die Towerstars wohl dem Zeitraum zwischen der 36. und 39. Minute. Falken Verteidiger Christopher Fischer bekam wegen Meckerns zu seiner Strafe wegen Hakens zusätzlich noch zwei weitere Minuten aufgebrummt. Die vierminütige Überzahl lief zwar vielversprechend durch die Heilbronner Zone, es fehlte aber der Ertrag im Abschluss. So ging es mit einem 3:3 Unentschieden in die zweite Pause.

Im Schlussdrittel sahen die Zuschauer in der CHG Arena einen offenen Schlagabtausch. Beide Teams wechselten sich mit Stärkephasen ab und der nächste Treffer hätte sicherlich die Entscheidung herbeiführen können. Dazu kam es aber nicht mehr und es ging in die Verlängerung. Diese dauerte nur 61 Sekunden, dann konnte Jeremy Williams nach einem Ravensburger Abstimmungsproblem an der eigenen blauen Linie frei auf das Tor von Jonas Langmann ziehen und ließ diesem keine Chance. Heilbronn hatte sich den Zusatzpunkt gesichert.

Towerstars Coach Peter Russell war in der Gesamtbetrachtung aber dennoch nicht gänzlich unzufrieden, auch wenn das Spiel für die Zuschauer wie eine Achterbahnfahrt gewesen sei. „Das Zurückkämpfen im zweiten Drittel hat leider viel Kraft gekostet. Man darf aber nicht vergessen, dass wir am Wochenende gegen zwei starke Gegner vier Punkte gemacht haben“, sagte der Towerstars Coach nach dem Spiel.

1768
Nach den ersten Spielen befinden sich die Krefeld Pinguine schon wieder im "Krisenmodus". In welcher Tabellenregion beenden die Pinguine nach sechzig Spielen die Hauptrunde in der DEL?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später