Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Füssen. (PM EVF) Gute Nachrichten für die Anhänger des EV Füssen: Abwehrstütze und Scharfschütze Lubos Velebny fügt seiner langen Karriere eine weitere Spielzeit hinzu... Publikumsliebling Lubos Velebny verlängert am Kobelhang

Lubos Velebny – © EVF Media/PR

Füssen. (PM EVF) Gute Nachrichten für die Anhänger des EV Füssen: Abwehrstütze und Scharfschütze Lubos Velebny fügt seiner langen Karriere eine weitere Spielzeit hinzu und wird damit auch im neuen EVF-Team seine Stärken einbringen.

Mit seinen 38 Jahren gehört Lubos natürlich zu den absoluten Routiniers, ist aber immer noch eine ganz wichtige Personalie in der Füssener Verteidigung. Nach dem Aufstieg in die Oberliga hat er zuletzt eine Spielzeit hingelegt, die ihm so viele nicht mehr zugetraut hatten. Doch Lubos zeigte sich bei der Rückkehr in die dritte Spielklasse bestens vorbereitet und bewies schnell, dass er noch immer zu den offensiv stärksten Abwehrspielern in der Oberliga Süd gehört. Mit 40 Punkten hatte er die drittbeste Ausbeute aller Defender in der Liga und war viertbester Scorer des EVF.

Eines ist klar: Die gegnerischen Torhüter dürften nicht gerade erfreut sein über die Vertragsverlängerung, denn der Schlagschuss von Lubos Velebny hat nichts von seiner Gefährlichkeit eingebüßt. Das musste bereits Selb am ersten Spieltag der letzten Saison erfahren, als der gebürtige Slowake den allerersten Treffer des neuen EVF in der Oberliga erzielte und damit die erfolgreiche Aufholjagd in dieser Partie einleitete. Am Ende traf er in 44 Spielen vierzehn Mal ins gegnerische Tor, bereitete weitere 26 Treffer vor und konnte damit nahtlos an seine früheren Ausbeuten in der Oberliga für Kaufbeuren, Peiting, Frankfurt und Bad Tölz anschließen. Bis heute hat er 258 Oberligabegegnungen absolviert und dabei 88 Treffer erzielt und 144 vorbereitet.

Als NHL-Draft der Toronto Maple Leafs wechselte der slowakische Junioren-Nationalspieler bereits im Alter von 18 Jahren nach Nordamerika, spielte hier mit einigen späteren NHL-Stars in einem Team. Mit 21 kehrte der Verteidiger aber nach Europa zurück und war danach in über 300 Spielen der slowakischen Extraliga aktiv. Weitere Stationen waren Dresden in der zweiten Bundesliga, Dunaùjvàros in Ungarn sowie Muskegon bei einer kurzen Rückkehr in die USA. Insgesamt stehen für Lubos bislang weit über 800 Spiele im Seniorenbereich zu Buche.

Als der Verteidiger mit der Nummer 82 im Januar 2017 nach einer Verletzung noch vertragslos war, nahm ihn der in der Landesliga spielende EVF unter Vertrag. Ein Glücksgriff, denn Lubos ist bis heute einer der Leistungsträger im Team. Dabei ist er längst vor Ort berufstätig und besitzt die deutsche Staatsangehörigkeit. Für den Eissportverein bestritt er bislang 109 Spiele mit 35 Toren und 60 Vorlagen. Dass auch einige Strafminuten aufzuführen wären zeigt nur, dass er auch die Abwehrarbeit nicht vernachlässigt.

Trainer Andreas Becherer über seinen Routinier: „Lubos war vergangenen Sommer sehr fleißig, das konnte auf dem Eis dann glaube ich jeder sehen. Er ist ein ganz wichtiger Spieler und einer der Dreh- und Angelpunkte bei uns. Er setzt offensiv viele Akzente und ist mit seiner Erfahrung auch defensiv stark. Dazu kommt, dass er körperlich in entsprechender Verfassung ist, außerdem liegt ihm das Spiel in der Oberliga mehr. Das wird er mit ziemlicher Sicherheit auch in der nächsten Saison wieder abrufen können.“

Wir freuen uns darauf, einen Spieler wie Lubos Velebny erneut im schwarz-gelben Trikot in Aktion zu sehen, und wünschen ihm alles Gute für seine zwanzigste Saison im Seniorenbereich. Letztjährige Trikots von Lubos können übrigens wieder unter www.evfuessen.de/eBay ersteigert werden. (MiL)

3849
Lediglich drei DEL2 Bewerber für die DEL Saison 21/22. Sollte man die DEL mittelfristig auf 16 Clubs aufstocken?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.