Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Rostock. (PM) Bereits an diesem Freitag, dem 22. Februar um 20 Uhr starten die Rostock Piranhas in die Vorrunde zu den Play-Offs für den...

Logo der Rostock PiranhasRostock. (PM) Bereits an diesem Freitag, dem 22. Februar um 20 Uhr starten die Rostock Piranhas in die Vorrunde zu den Play-Offs für den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Gegner in dieser Serie sind die Löwen Frankfurt, der EC Bad Nauheim und der MEC Halle 04. Die Heimspiele der Rostock Piranhas sind folgendermaßen terminiert, Freitag 22.02.13 um 20 Uhr Löwen Frankfurt, 03.03.13 um 19 Uhr der EC Bad Nauheim und am 10.03.13 ebenfalls um 19 Uhr zur gewohnten Futterzeit gastiert der MEC Halle 04 in der Eishalle Schillingallee.

Erster Gegner der Rostock Piranhas sind am kommenden Freitag die Löwen aus Frankfurt. Das Team vom Main hat am vergangenen Wochenende von sich reden gemacht. Ziel dieser professionell aufgestellten Mannschaft muss es sein, den sportlichen Aufstieg in die 2. Bundesliga zu schaffen. Aber der Geschäftsführer Stefan Krämer wusste seinen Fans noch mehr zu berichten. Sollte es aus irgendwelchen Gründen sportlich oder auch auf Verbandsebene nicht geschafft werden, gibt es auch noch eine weitere Lösung. In der Frankfurter Rundschau war zu lesen, dass es auch die Möglichkeit einer direkten Bewerbung in die höchste Deutsche Spielklasse, der DEL, geben könnte.

Dies zeigt, was für eine Mannschaft am Freitag um 20 Uhr in der Eishalle Schillingallee gastieren wird. Es wird ein Hauch von DEL-Luft Einzug in die Eishalle Schillingallee halten und die Löwen um Trainer Frank Gentges werden sicher mit allen Profis aus ihrem Kader anreisen. Aber nach ihrem letzten Spiel gegen die Füchse aus Duisburg wusste der Trainer der Löwen auch nicht nur Gutes zu analysieren. Frank Gentges nach diesem Spiel: „Wir müssen noch an einigen Dingen arbeiten! Wir haben das heute gegen eine starke Duisburger Mannschaft, die sehr gut verteidigt und clever gespielt hat, eigentlich sehr gut gemacht, müssen aber an einigen Dingen noch arbeiten. Auch heute haben wir wieder zu viele gute Chancen liegen gelassen.“

Für die Rostock Piranhas wird es also bedeuten, mit einem guten Abwehrverhalten gegen die Löwen Frankfurt in das Spiel zu gehen. Dann werden sich sicher auch für die Stürmer der Piranhas einige Chancen ergeben, um zum Torerfolg zu kommen. Im letzten Jahr in den Play-Off Spielen haben die Raubfische gezeigt, dass sie scheinbar übermächtige Gegner besiegen können. Jeder wird sich hier an das 10:9 gegen den EC Bad Nauheim erinnern und dieses hat gezeigt, Play-Off Spiele haben ihren eigenen Charakter.

Die Rostock Piranhas bieten für die gesamte Serie bis zum 10. März eine Kombikarte zum Preis von 25,-€ für alle Heimspiele an. Diese Kombikarten kann man ab sofort in der Geschäftsstelle des REC oder unter der Telefonnummer 0381-2021900 erwerben. Weiter besteht am Freitag ab 19 Uhr die Möglichkeit, an der Abendkasse diese Kombikarte für 25,-€ zu kaufen.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später