Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Pfronten. (PM) Knapp 500 Zuschauer bildeten den richtigen Rahmen zum Spitzenspiel der Landesliga Süd/West zwischen dem EV Pfronten und der EA Schongau, und die...

Logo der EV Pfronten FalconsPfronten. (PM) Knapp 500 Zuschauer bildeten den richtigen Rahmen zum Spitzenspiel der Landesliga Süd/West zwischen dem EV Pfronten und der EA Schongau, und die Zuseher sollten ihr Kommen nicht bereuen. In einer sehenswerten Begegnung zweier spielstarker Mannschaften, dauerte es bis zur 57. Minute, ehe mit dem 5:2 durch Markus Bach (Sauer/Hölldrich) die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Hausherren gefallen war, zuvor wurde aber auf beiden Seiten sehr intensiv und dabei durchaus fair um jede Scheibe und um jeden Zentimeter Eis gekämpft. Die Gäste aus Schongau legten, nach dem beide Mannschaften zunächst eine 5-3 Überzahlsituation nicht nutzen konnten in der 18. Minute vor, Oliver Glöckner wurde bestens von Svatopluk Merka freigespielt und der Routinier ließ sich die Chance nicht entgehen. Im zweiten Spielabschnitt antwortete Pfronten mit einem schnellen Tor, 17 Sekunden nach Wiederanpfiff überwand Jason Schneider nach Pass von Daniel Gmeiner Schongaus Torhüter, Niklas Marschall zum 1:1 Ausgleich. Doch die Mammuts legten erneut vor, Markus Schneider traf per Penalty zum 1:2 in der 25. Minute. Jetzt waren die Hausherren wieder an der Reihe, Timo Stammler bediente Joel Titsch zum 2:2 Ausgleich, was zugleich den Zwischenstand nach dem zweiten Spielabschnitt bedeutete. Im letzten Drittel dann die Vorentscheidung, die beiden Unparteiischen schickten Schongaus Friedrich Weinfurtner auf die Strafbank. Dieser saß gerade einmal zwei Sekunden, da erzielte Pfrontens Verteidiger Thomas Steiner per Schlagschuss die erstmalige Führung der Falcons. Und dieses Tor schien Kräfte zu mobilisieren im Team der Pfrontener, die kurz darauf in eigener Unterzahl in Person des starken Jason Schneider das wichtige 4:2 markierten. Diese beiden Gegentreffer schienen den Willen der Gäste gebrochen zu haben, während die Ostallgäuer nun noch nachsetzen konnten, Markus Bach nach Zuspiel von Dominik Sauer setzte mit dem 5:2 den Schlusspunkt einer spannenden Begegnung. Pfronten bleibt somit weiterhin Tabellenführer und konnte den Vorsprung auf Verfolger Schongau nun auf fünf Punkte ausbauen.
Strafzeiten: EA Schongau:  14 + 10 Minuten + Spieldauer für Weinfurtner; EV Pfronten: 14 Minuten.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später