Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

München. (PM Para-Eishockey) Die WM-Vorbereitung läuft auf Hochtouren. Nach zwei freien Wochenenden geht es für die Jungs weiter. Bis zur Weltmeisterschaft stehen noch drei... Para-Nationalteam: Es geht Schlag auf Schlag

Bundestrainer Andreas Pokorny – © Para Eishockey

München. (PM Para-Eishockey) Die WM-Vorbereitung läuft auf Hochtouren. Nach zwei freien Wochenenden geht es für die Jungs weiter. Bis zur Weltmeisterschaft stehen noch drei Trainingslehrgänge und ein Ländervergleich an.

Vom 23. bis 25. Februar geht es für das Team um Trainer-Duo Andreas Pokorny und Michael Gursinsky erneut nach Ilmenau. Neben vier Eiseinheiten wird sich das Team eine Leistungsdiagnostik unterziehen.

Am Freitagnachmittag wird das Team in Ilmenau eintreffen und am Abend die erste Trainingseinheit absolvieren. Samstag stehen zwei Eiseinheiten an und das Team wird sich eine Leistungsdiagnostik unterziehen. Außerdem steht ein Teammeeting auf dem Plan. Das Abschlusstraining findet am Sonntagmorgen statt und danach machen die Jungs sich wieder auf den Heimweg.

Ingo Kuhli-Lauenstein, Frank Rennhack, Bernhard Hering und Robert Pabst, die vier Spieler die beim letzten Trainingslehrgang in der tschechischen Liga aktiv waren, werden wieder zum Team dazustoßen. Ansonsten bleibt das Team unverändert.

Bundestrainer Andreas Pokorny: „Wir stecken mitten in der WM-Vorbereitung und müssen weiter fleißig arbeiten. Die letzten beiden Lehrgänge waren sehr intensiv und die Jungs machen gute Fortschritte. Wir werden weiter an unserem Über- und Unterzahlspiel arbeiten. Außerdem wollen wir unsere Abschlussstärke verbessern.“

Bereits eine Woche später trainiert das Team erneut in der Goethe- und Universitätsstadt. Vom 01. bis 03. März findet ein weiterer Trainingslehrgang in Ilmenau statt.

Am 21. März reist das Team nach Füssen. Dort stehen neben zwei Trainingseinheiten, drei Testspiele gegen Italien an.

Co-Trainer Michael Gursinsky: „Insgesamt haben wir nur drei Testspiele gegen Italien, die für uns sehr wichtig sind. Beim Ländervergleich wollen wir das umsetzen, was wir in den letzten Wochen trainiert haben. Wir haben nicht viel Zeit etwas auszuprobieren.“

Der Abschlusslehrgang findet vom 05. bis 07. April in Köln statt. Am 12. April macht sich das Team auf den Weg nach Norwegen und wird bereits am Samtag, den 13. April das erste Training absolvieren.





4230
Bei Sprade-TV werden die Spiele der DEL2, aus den Oberligen Nord -und Süd, sowie ausgewählte Spiele der Bayernliga und Regionalliga live übertragen. Wie beurteilen Sie die Übertragungen von Sprade-TV nach Schulnoten?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert