Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Wien. (PM Capitals) Die spusu Vienna Capitals starten am kommenden Sonntag in die neue Saison der bet-at-home ICE Hockey. Der EHC Red Bull München,... Pandemie macht den Capitals einen Strich durch die Rechnung! München fällt aus – Suche nach Ersatz

Rafael Rotter (Capitals).
Photo: GEPA pictures/ Thomas Bachun

Wien. (PM Capitals) Die spusu Vienna Capitals starten am kommenden Sonntag in die neue Saison der bet-at-home ICE Hockey.

Der EHC Red Bull München, der als Gegner für die Generalprobe am Freitag in der Wiener Erste Bank Arena eingeplant war, musste heute leider kurzfristig absagen. Eine neue Corona-Verordnung in Bayern macht ein Gastspiel des dreimaligen deutschen Meisters in Wien unmöglich. Die spusu Vienna Capitals versuchen nun in den nächsten Stunden für Freitag einen Ersatzgegner zu finden.

Keine Revanche in Wien

Nachdem die spusu Vienna Capitals am vergangenen Wochenende, beim Red Bulls Salute 2020 in Kitzbühel, schon auf den EHC Red Bull München getroffen sind, wäre nach der knappen 1:2-Niederlage am Freitag in Wien Revanche angesagt gewesen. Diese fällt leider aus, da in Bayern eine Ausnahme von der Quarantänepflicht bei Reisen in ein Risikogebiet mit einem Aufenthalt von weniger als 48 Stunden nach einem Beschluss der bayerischen Staatsregierung seit 22. September nicht mehr gilt, wenn die Reise dem Besuch einer kulturellen Veranstaltung oder eines Sportereignisses dient. Die Wiedereinreise der Mannschaft des EHC Red Bull München hätte nach dem Auswärtsspiel in dem vom RKI (Robert-Koch-Institut) seit 16. September 2020 als Risikogebiet eingestuften Bundesland Wien somit grundsätzlich die Pflicht zur häuslichen Absonderung jedes mitgereisten Spielers, Trainers und Betreuers zur Folge.

Suche nach Ersatz-Gegner

Die spusu Vienna Capitals versuchen bis heute 15:00 Uhr einen Ersatzgegner zu finden. Im Raum steht ein Gegner aus der slowakischen Extraliga. Sollte die Liga-Generalprobe, die auch als Test für ein Heimspiel vor Fans (lt. aktueller behördlicher Verordnung dürfen 1.500 Zuschauer in die Erste Bank Arena) geplant ist, abgesagt werden, folgen Details zur Rückabwicklung der bereits verkauften Tickets heute Abend auf allen Kanälen der spusu Vienna Capitals.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.