Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Köln. (PM Haie) Der Countdown läuft! In zweieinhalb Wochen steigt mit dem DEL Winter Game zwischen den Kölner Haien und den Adler Mannheim das... Nur noch 15.000 Tickets für das DEL Winter Game erhältlich!

Choreo der Kölner Fans – © by Sportfoto-Sale (DR)

Köln. (PM Haie) Der Countdown läuft! In zweieinhalb Wochen steigt mit dem DEL Winter Game zwischen den Kölner Haien und den Adler Mannheim das Eishockey-Highlight des Jahres.

Für das Freiluft-Spektakel am 03. Dezember im Kölner RheinEnergieStadion sind nur noch 15.000 Tickets erhältlich.

Schnell sein lohnt sich, um die besten Karten für das einmalige Erlebnis zu sichern. Tickets für die Partie gibt es im Online-Ticketshop der Haie (haie-tickets.de), im HAIEstore, an der Ticket-Hotline und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Karten gibt es ab 17,- Euro, Kinder-Tickets sind ab 13,- Euro erhältlich.

In dieser Woche haben die Aufbauarbeiten für das Eishockey Spektakel begonnen. Über die kommenden Tage und Wochen wird im Müngersdorfer Fußballstadion die größte Eishockey-Arena Deutschlands entstehen.

Rahmenprogramm steht

Derweil steht auch der Ablauf am Tag des DEL Winter Game fest. Der Einlass in das RheinEnergieSTADION erfolgt ab 14.30 Uhr. Ab 15 Uhr startet das besondere Rahmenprogramm mit „Kölle Singt“ und Björn Heuser. Zusammen mit den Zuschauern im Stadion wird die bekannte Kölner Mitsing-Institution bereits vor dem Spiel für eine Gänsehaut-Stimmung sorgen. Daher würden sich „Kölle Singt“ und die Haie freuen, wenn viele Fans bereits frühzeitig ins Stadion kommen. Um 15.50 Uhr betreten dann die Spieler für das Warm-Up zum ersten Mal das Eis. Spielbeginn des DEL-Klassikers zwischen Haien und Adlern ist um 16.30 Uhr.

Durch das Open-Air-Spiel gibt es auch einige Besonderheiten im Ablauf des Spiels. So wird zum einen die Pausenzeit auf 20 Minuten angehoben, um genügend Zeit für die Eisaufbereitung und den Weg in und aus den Kabinen zu haben. Zum anderen wird die Partie nach genau 50. Minuten unterbrochen, damit die Teams während des dritten Drittels die Seiten tauschen können. Dies ist eine klassische Maßnahme bei Freiluftspielen, damit beide Mannschaften exakt 30 Minuten in beide Richtungen spielen und somit die äußeren Bedingungen für beide Teams möglichst gleich sind.

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später