Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Passau. (PM Black Hawks) Am Freitag treten die Passau Black Hawks um 20 Uhr beim Deggendorfer SC an. Das Spiel am Freitag ist für... Nur ein Spiel am Wochenende: Black Hawks zum Derby beim Deggendorfer SC

Passau. (PM Black Hawks) Am Freitag treten die Passau Black Hawks um 20 Uhr beim Deggendorfer SC an.

Das Spiel am Freitag ist für die Habichte das einzige Spiel am Wochenende. Die Mannschaft von Coach Petr Bares hat am Sonntag spielfrei und kann somit am Freitag im Derby alles in die Waagschale werfen. Die gastgebenden Deggendorfer sind mit einem Sieg aus vier Spielen in die Saison gestartet. Vier Punkte hat die Ehrenbergertruppe bis dato gesammelt. Zu wenig für die eigenen Ansprüche und die des Umfeldes. Umso mehr ist zu erwarten, dass der DSC im Spiel gegen die Black Hawks alles dafür tun wird um sich den zweiten Saisonsieg zu holen. Rein auf dem Papier ist das Spiel eine klare Angelegenheit für die Deggendorfer Mannschaft. Die individuelle Qualität im Kader des DSC ist dank klangvoller Namen wie Thomas Greilinger, Timo und Thomas Pielmeier, Rene Röthke und Benedikt Schopper unglaublich hoch. Dazu kommen die brandgefährlichen Kontingentspieler Curtis Leinweber und Thomas Matheson. Allesamt Spieler die eine Partie alleine entscheiden können. Aber, Papier ist halt auch geduldig!

Die Black Hawks werden sich in Deggendorf aber auf keinen Fall verstecken und konnten zuletzt selbst den Top Favoriten Rosenheim in der Verlängerung besiegen. „Wir sind nach kurzer Zeit eine eingeschworene Truppe und können als Team viel bewegen. Wichtig wird es sein, dass wieder jeder für den anderen arbeitet, jeder Check zu Ende gefahren wird und wir keine Fehler machen“. so die Vorschau von Christian Zessack. Doch nicht nur die Teamleistung hat in dem bisherigen Auftritten der Habichte gestimmt. Auch spielerisch wusste die junge Mannschaft in allen fünf Partien zu überzeugen. Und so konnten die Dreiflüsse Städter bereits vier aus fünf Spielen für sich entscheiden. Verzichten müssen die Habichte definitiv auf die Dienste von Michael Franz. Dazu fehlten zuletzt Levin Vöst, Raul Jakob, Jonas Franz und Daniel Willascheck verletzt oder krankheitsbedingt. Bei allen vieren ist ein Einsatz am Freitag fraglich. „Wir haben junge, hungrige Spieler die sich gerade in solchen Spielen beweisen können und wollen“.

Unterstützt werden die Habichte wieder von vielen Passauer Fans. Neben den zahlreichen privaten Fahrern, wird der 1. Eishockey Fan Club Passau mit einem Bus zum Derby anreisen. Plätze im Fanbus des 1. Eishockey Fan Club können über die üblichen Kanäle – soweit noch verfügbar – gebucht werden. -czo

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später