Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Anzeige Im letzten Jahr mussten viele Leute daheim bleiben. Ob man auf CasinoChan spielte, in seinem neuen Pool plantschte oder die Kinder zum Hausaufgaben... Noah Delémont bleibt seiner Heimat treu
Anzeige

© Sportfoto-Sale (SD)

Im letzten Jahr mussten viele Leute daheim bleiben. Ob man auf CasinoChan spielte, in seinem neuen Pool plantschte oder die Kinder zum Hausaufgaben Machen animieren musste: Alles spielte sich zu Hause ab.

Auch  Noah Delémont, ein junger Offensivverteidiger aus der Schweiz, kehrte in seine Heimat zurück, nachdem die Juniorenligen in Nordamerika aufgrund der Pandemie unterbrochen werden mussten. Es war zunächst noch unklar, ob er im Anschluss wieder nach Kanada zurückkehrt. Die NHL ist wohl der Traum eines jeden Hockey-Spielers und sein Engagement in der Juniorenliga sollte ihm als Sprungbrett dienen, diesen Traum zu erreichen. Ende Januar ging nun die Saison in Nordamerika weiter – und zwar wie es scheint ohne Noah Delémont.

Noah Delémont spielte in der vergangenen Saison Saison, 2019-20, in der kanadischen Nachwuchsliga beim Team von Acadie-Bathurst Titan. Doch Delémont hat langfristig auch andere Träume. Eine Position als Verteidiger in der National League steht wohl ganz oben auf der Liste. Bisher kam er dort einmal zum Einsatz. Ansonsten wurde er in der laufenden Saison sowohl bei der U20 wie auch in der Swiss League beim HC La Chaux-de-Fonds eingesetzt. Zuvor spielte er fünf Jahre lang bei seinem Heimatverein, dem EHC Biel, dem er sich nun verpflichtet hat. Bis zum 30. April 2023 läuft sein Vertrag und er bleibt der Schweiz somit noch zumindest einige Jahre erhalten.

Das Potential, seine Träume zu erreichen, hat Noah Delémont auf jeden Fall. Zu seinen Stärken zählt allem voran die Entscheidungsfindung mit dem Puck. Auch hervorzuheben ist die Skating Performance. Die Verteidigungspositionierung ist auf jedem Fall eine gute Wahl. Luft nach oben gibt es immer. Die kanadischen Experten haben angeraten, etwas Gewicht zuzulegen. In den Corners könnte er sich noch etwas mehr zutrauen. Vor allem, wenn die Gegner größer sind, macht er noch einen scheuen Eindruck. Ansonsten bleibt es spannend, seinem Aufstieg zuzusehen.

+18 Glücksspiel kann süchtig machen.
Anzeige

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.