Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Grefrath. (PM Phoenix) Eine Woche vor Saisonbeginn hat sich die Grefrather EG noch einmal verstärkt. Allrounder Justin Scholz wechselt vom EHC Neuwied an die... Neuzugang: Justin Scholz wechselt aus Neuwied an die Niers

Justin Scholz – © Sportfoto-Sale (DR)

Grefrath. (PM Phoenix) Eine Woche vor Saisonbeginn hat sich die Grefrather EG noch einmal verstärkt.

Allrounder Justin Scholz wechselt vom EHC Neuwied an die Niers. Der 20-Jährige soll überwiegend im Angriff eingesetzt werden und komplettiert damit den 29-köpfigen Kader der Blau-Gelben.

Mehr oder weniger über Umwege landete Justin Scholz beim Grefrath Phoenix. Ursprünglich hatte der in Tönisvorst wohnende, gebürtige Krefelder beim Regionalligisten Dinslakener Kobras angeheuert, welche ihre 1. Mannschaft jedoch vom Spielbetrieb zurückziehen mussten. Nachdem Scholz die Saisonvorbereitung dann beim ebenfalls in der Regionalliga startenden EHC Neuwied absolviert hatte, entschied er sich angesichts seiner bevorstehenden Abiturprüfungen doch gegen die weiten Anreisewege und kann nun das Schulische mit dem Sportlichen bei der heimatnahen GEG unter einen Hut bringen.

„Justin bringt viele Fähigkeiten mit, die unser Spiel besser machen können“ so GEG-Trainer Joschua Schmitz über seinen flexibel einsetzbaren Neuzugang mit der Rückennummer 89, der zunächst jedoch für die Offensive eingeplant ist. „Er ist ein sehr schneller und spielintelligenter Spieler mit gutem Passspiel und einem präzisen Schuss. Mir gefällt vor allem, dass er als Zweiwege-Spieler ebenso gut nach hinten arbeitet“.

Auch Justin Scholz ist von seinem neuen Team angetan: „Ich wurde super im Team aufgenommen und habe mich sofort sehr wohlgefühlt. Nun hoffe ich, das ich der Mannschaft mit Tempo, guten Pässen und harter Arbeit vor dem gegnerischen Tor helfen kann“. Dabei macht der 20-Jährige durchaus einen selbstbewussten Eindruck: „Ich möchte Verantwortung übernehmen und sehe mich trotz meines noch jungen Alters als Führungsspieler, der schon einiges an Erfahrungen mitbringt. Damit möchte ich mich gerne ins Team einbringen“.

Beim Krefelder EV hatte Scholz sämtliche Nachwuchs-Teams bis hin zur DNL1 durchlaufen und damit eine sehr gute Eishockey-Ausbildung erhalten. Ebenfalls kam der talentierte Krefelder zu einigen Einsätzen für die Deutsche U16-Nationalmannschaft. In der vergangenen Spielzeit gehörte Scholz einige Male zum Kader von Oberliga-Aufsteiger Füchse Duisburg. Überwiegend in der DNL3 bei der U20 der Füchse eingesetzt, gelangen ihm als Verteidiger 9 Tore und 9 Assists in 15 Spielen.

Bereits beim 4:3-Erfolg im Saison-Vorbereitungsspiel gegen Dinslaken kam Justin Scholz für den Grefrath Phoenix zum Einsatz und hinterließ dabei bis zu seinem verletzungsbedingten Ausscheiden nach einem schweren Check im zweiten Drittel einen starken Eindruck. Inzwischen ist der quirlige Allrounder wieder genesen und einsatzfähig für den Saisonauftakt am kommenden Freitag, 21.10., wenn die GEG beim EHC Troisdorf Dynamite, dem Top-Favoriten der Landesliga zu Gast ist.

Mit dem Neuzugang ist das Team des Grefrath Phoenix mit 3 Torhütern, 8 Verteidigern und 18 Stürmern komplett.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später