Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

München. (PM Red Bulls) Red Bull München hat bei den Augsburger Panthern mit 4:1 (0:0|2:1|2:0) gewonnen. Es war der sechste Derbyerfolg und gleichzeitig der... Neunter Auswärtssieg in Folge: Red Bulls gewinnen Derby in Augsburg

Yasin Ehilz – © Sportfoto-Sale (DR)

München. (PM Red Bulls) Red Bull München hat bei den Augsburger Panthern mit 4:1 (0:0|2:1|2:0) gewonnen.

Es war der sechste Derbyerfolg und gleichzeitig der neunte Auswärtssieg in Serie für den Tabellenführer der PENNY DEL. Vor 6.179 Zuschauern erzielten Maximilian Kastner, Zach Redmond, Yasin Ehliz und Austin Ortega die Münchner Treffer.

Spielverlauf

Die Red Bulls im ersten Spiel nach Heiligabend ohne schwere Beine. Mehrere Male spielte sich der Spitzenreiter in der gegnerischen Zone fest, an Markus Keller war aber zunächst kein Vorbeikommen. Der Panther-Torhüter mit Glück beim Pfostentreffer von Trevor Parkes (6.) und guten Paraden, unter anderem gegen Jonathon Blum (18.). Auch Augsburg hatte seine Offensivaktionen, doch spätestens bei Mathias Niederberger war Endstation.

Im Mittelabschnitt die Panther zunächst zwingender, München aber eiskalt: In Unterzahl staubte Kastner nach einem Pfostentreffer von Patrick Hager zur Führung ab (25.). Die Red Bulls daraufhin klar überlegen und mit zahlreichen Hochkarätern. Nicolas Appendino setzte einen Alleingang nach abgelaufener Strafe knapp neben das Tor (26.), ehe Redmond nach starker Vorarbeit von Konrad Abeltshauser das 2:0 besorgte (30.). Augsburg in dieser Phase von der Rolle, doch wie aus dem Nichts mit dem Anschlusstreffer durch Terry Broadhurst (34.). Ehliz hätte beinahe den Zwei-Tore-Vorsprung wiederhergestellt, doch die Latte war im Weg (38.).

Nach nur 32 Sekunden im Schlussdrittel zielte der formstarke Angreifer genauer. Mit dem 3:1 baute Ehliz außerdem seine persönliche Punkteserie auf neun Spiele aus. Die Red Bulls anschließend clever und konzentriert, Augsburg kam nicht mehr gefährlich vor den Kasten von Niederberger. Die Entscheidung in der 57. Minute: Ortega machte mit dem 4:1 den Deckel drauf.

Yasin Ehliz: „Wir haben über 60 Minuten sehr solide gespielt. Wir agieren kompakt und schnell, damit ist es schwer für die Gegner, uns zu stoppen.“

Tore
0:1 | 24:19 | Maximilian Kastner
0:2 | 29:51 | Zach Redmond
1:2 | 33:21 | Terry Broadhurst
1:3 | 40:32 | Yasin Ehliz
1:4 | 56:14 | Austin Ortega

Zuschauer: 6.179





7783
Bundestrainer gesucht .....

Wer wäre für Sie der perfekte Nachfolger von Toni Söderholm als Herren Eishockey Bundestrainer?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später