Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Deggendorf. (PM DSC) Auf der Suche nach Verstärkung für die Defensive ist der Deggendorfer SC in Bayreuth fündig geworden. Von den Tigers wechselt zur... Neuer Verteidiger des Deggendorfer SC kommt aus Bayreuth

Noah Nijenhuis (links) und Philipp de Paly – © by Bayreuth Tigers Media

Deggendorf. (PM DSC) Auf der Suche nach Verstärkung für die Defensive ist der Deggendorfer SC in Bayreuth fündig geworden. Von den Tigers wechselt zur kommenden Saison Noah Nijenhuis nach Deggendorf.

Für Trainer Henry Thom ist Nijenhuis kein unbeschriebens Blatt. In den vergangenen beiden Spielzeiten kam er per Förderlizenz öfter für die Selber Wölfe in der Oberliga zum Einsatz, wodurch Thom die Stärken seines alten und jetzt neuen Schützlings bestens kennt.

„Noah ist ein grundsolider Verteidiger, der durch seine läuferischen Fähigkeiten den Puck sehr gut und schnell bewegen kann. Er erledigt seine Aufgabe in der Defensive zuverlässig und räumt auch vor dem Tor auf.“, weiß Thom die Qualitäten seines Neuzugangs zu schätzen.

Nijenhuis, der ursprünglich aus dem Nachwuchs des EHC Klostersee stammt, wechselte in jungen Jahren in den Nachwuchs der Adler Mannheim, wo er sich für Einsätze in der U16 und U17 Nationalmannschaft empfahl. Über die Harzer Falken und dem ERC Sonthofen landete Nijenhuis 2018 schließlich bei den Bayreuth Tigers in der DEL2, bei denen er die vergangenen beiden Spielzeiten unter Vertrag stand. Der 22-jährige Defensivverteidiger lief dabei insgesamt
47 Mal für die Tigers in der DEL2 auf und absolvierte 43 Spiele für die Selber Wölfe in der Oberliga.

Im Deggendorfer Lager, rund um den sportlichen Leiter und Trainer Henry Thom, freut man sich über Nijenhuis Entscheidung den nächsten Schritt in seiner Karriere beim DSC machen zu wollen.

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.