Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Prag. (PM) Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der 2015 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft in Tschechien den zweiten Gruppensieg unter Dach und Fach gebracht. Gegen Lettland...
Kapitän Michael Wolf  - © by Eishockey-Magazin (DR)

Kapitän Michael Wolf – © by Eishockey-Magazin (DR)

Prag. (PM) Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der 2015 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft in Tschechien den zweiten Gruppensieg unter Dach und Fach gebracht. Gegen Lettland gewann das Team von Bundestrainer Pat Cortina am Freitagabend vor 15.494 Zuschauern in der O2 Arena von Prag gegen Lettland mit 2:1 (0:1, 0:0, 2:0) und hat nach fünf absolvierten Spielen sechs Punkte auf dem Konto und bleibt damit auf Rang fünf der Gruppe A.

Seine Premiere beim diesjährigen WM-Turnier feierte Berlins Verteidiger Jens Baxmann, der am Morgen für den gesperrten Stephan Daschner nachnominiert worden war. Ansonsten ließ Cortina seine Formationen nach dem beherzten Auftritt gegen Schweden am Tag zuvor unverändert. Lediglich Dennis Endras kehrte ins Tor zurück.

Beide Teams starteten mit offenem Visier in die Partie, so dass die jeweiligen Keeper in der Anfangsphase einiges an Arbeit zu verrichten hatten. Endras war beim 0:1 durch Laurins Darzins aus Kurzdistanz bei deutscher Unterzahl jedoch machtlos.

Im Mitteldrittel fiel es der deutschen Auswahl zunächst schwer, weiter Druck auf Lettland auszuüben. Dadurch entwickelte sich für die Zuschauer ein Geduldsspiel, in dem es in der Folge nur zu wenigen Höhepunkten kam, da auf der anderen Seite auch die Defensive der Nationalmannschaft kaum Gelegenheiten des Gegners zuließ.

Eine Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Janis Sprukts im Schlussdurchgang nutzte die deutsche Mannschaft dann zum vielumjubelten  1:1. Michael Wolf setzte sich vor dem Tor der Letten energisch durch und bugsierte das Spielgerät im Fallen über die Linie. Deutschland drückte dank weiterer Überzahlminuten weiter auf den Führungstreffer, konnte in dieser Phase zunächst aber keinen weiteren Treffer nachlegen.

Matthias Plachta war es vorbehalten, das 2:1 nach feiner Einzelleistung zu markieren. Der Stürmer setzte wie schon gegen Schweden einen Handgelenksschuss unter die Latte und entschied damit die Partie zugunsten Deutschlands.

Am Samstag hat die Nationalmannschaft einen Tag Pause, bevor es am Sonntag zum Duell mit Gastgeber Tschechien (16.15 Uhr) kommt. SPORT1 überträgt die Partie wie gewohnt ab 16 Uhr live.

Deutschland: Endras (aus den Birken) – Köppchen, Krupp; Ehliz, Hager, Reimer – Müller, Krüger; Rieder, Pietta, Wolf – Kohl, Goc; Kink, Hospelt, Plachta – Baxmann; Oppenheimer, Raedeke, Krämmer; Seidenberg.

Tore: 0:1 Laurins Darzins (11:05/PP1), 1:1 Michael Wolf (46:46/PP1), 2:1 Matthias Plachta (57:38)
Strafminuten: Deutschland  10 – Lettland 2 + 5 + SD Sprukts
Zuschauer: 15.494

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert