Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Quinto (AR). Nach der atemberaubenden Spielzeit 2018/19 muss der zweite Verein aus dem schweizerischen Kanton Tessin wieder kleinere Brötchen backen. Trotzdem kann der HC... National League-Vorschau (9): Heute mit dem HC Ambrì-Piotta

Quinto (AR). Nach der atemberaubenden Spielzeit 2018/19 muss der zweite Verein aus dem schweizerischen Kanton Tessin wieder kleinere Brötchen backen.

Trotzdem kann der HC Ambrì-Piotta auf zwei sichere und solide Schlussmänner zählen. Dessen ungeachtet hat Conz seit einiger Zeit mit Verletzungen zu kämpfen. Nachdem Manzato zu Servette Genf gewechselt war, haben die Verantwortlichen Ciaccio verpflichtet. Der 31-Jährige, drei Jahre älter als Conz, möchte auch gute Spiele abliefern.

Ein familiäres Wiedersehen gibt es im Hause Dotti. Neben Zaccheo läuft auch Isacco für die Tessiner auf. In der Defensive neu ist Hächler; er hat sich zur Aufgabe gemacht, Jelovac zu ersetzen. Der 20-jährige Payr kündigte im beidseitigen Einvernehmen seinen Vertrag. Grassi, der vier Jahre fernab des italienischen Kantons seine Schlittschuhe schnürte, ist wieder zuhause angekommen. Mit Grassi spielt auch Horansky. Der 26-jährige Legionär aus der Slowakei hat in der zweithöchsten eidgenössischen Liga regelmäßig Scorerpunkte gesammelt und will nun auch eine Schippe drauf legen, nicht nur die Ligazugehörigkeit betreffend.

Der erst 23-jährige Finne Nättinen war in der letzten Spielzeit der beste Torschütze in der nordeuropäischen Liga. Jetzt will er im Tessin auf Torejagd gehen. Neben dem quirligen und hungrigen Angreifer erkennen wir Flynn und D’Agostini. Ferner wird Novotny die Rolle des vierten Ausländers in der Leventina einnehmen. Auch wenn sich der HC Ambrì-Piotta personalpolitisch eher verstärkt hat, werden wir im Verlauf der Saison erkennen, ob die Käufe top oder eher flop sind. Die ausländischen Stürmer können erfolgreich sein, und auch die Form von Ngoy, seines Zeichens mit bald 39 Jahren der älteste Akteur der Liga, wird ausschlaggebend. Ein Play-off-Platz scheint möglicherweise zu viel des Guten zu sein.

4684
Nach dem erneut verschobenen Saisonstart visiert die DEL nun einen Start in der zweiten Dezemberhälfte an. Wird dann ein Saisonstart gelingen?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.