Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Deggendorf. (PM DSC) Vierter Sieg in Folge: Am Sonntagabend bezwang der Deggendorfer SC auf heimischem Eis vor 1337 Zuschauern die Memmingen Indians mit 4:0... Nächster Sieg mit Rumpfkader: DSC ringt auch Memmingen nieder

Timo Pielmeier – © Sportfoto-Sale (DR)

Deggendorf. (PM DSC) Vierter Sieg in Folge: Am Sonntagabend bezwang der Deggendorfer SC auf heimischem Eis vor 1337 Zuschauern die Memmingen Indians mit 4:0 und bestätigt seine – trotz der enorm vielen Ausfälle – gute Form.

Vor der Partie musste DSC-Trainer Jiri Ehrenberger die nächste bittere Personal-Pille schlucken. Neben den bereits fehlenden Akteuren René Röthke, Leon Zitzer, Lukas Miculka, Curtis Leinweber und Benedikt Schopper musste der Deggendorfer Übungsleiter kurzfristig auch noch auf Thomas Greilinger verzichten. Für Greilinger rutschte der 18-jährige Johannes Schmid in die Aufstellung.

Beide Teams neutralisierten sich in den Anfangsminuten. Dies änderte sich nach etwa zehn gespielten Minuten. Die Gäste erspielten sich ein Übergewicht und tauchten das ein oder andere Mal gefährlich vor Pielmeier auf, der jedoch Herr der Lage blieb. Gegen Drittelende kam auch der DSC immer besser in Schwung, scheiterte jedoch ein ums andere Mal an Leon Meder im Memminger Tor. Mit dem 0:0 ging es in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt erwischten die Hausherren einen Start nach Maß. Gerade einmal 24 Sekunden waren gespielt da brachte Petr Stloukal per Abstauber im Powerplay seine Farben in Führung. Und knapp eine Minute später legten die Deggendorfer nach. Sascha Maul gewann im Forecheck die Scheibe, bediente vor dem Tor Niklas Pill, der auf 2:0 erhöhte. Doch damit immer noch nicht genug: In der 27. Minute waren die Deggendorfer erneut in nummerischer Überzahl und trafen zum 3:0. Von der blauen Linie brachte Marcel Pfänder den Puck Richtung Tor und Thomas Pielmeier drückte den Abpraller über die Linie. Die Gäste nahmen daraufhin die Auszeit und wirkten sofort wieder griffiger und trafen durch Pohl den Pfosten. Der DSC-Goalie ließ sich jedoch nicht beirren und hielt seinen Kasten bis zum Drittelende sauber. Mit einem 3:0 ging es nach 40 gespielten Minuten das zweite Mal in die Kabinen.

Im Schlussabschnitt warfen die Gäste noch einmal alles nach vorne, doch die DSC-Defensive blieb stabil und die Hausherren legten in der 54. Minute einen weiteren Treffer nach. Einen Konter über Petr Stloukal vollendete Cheyne Matheson freistehend zum 4:0. Bis in die Schlussminuten verteidigen die Deggendorfer das Ergebnis geschickt und brachten das Ergebnis über die Zeit.

Damit feiert der Deggendorfer SC nicht nur seinen vierten Sieg in Folge, sondern auch Timo Pielmeier spielte das dritte Mal in den letzten vier Spielen zu null.

Für den Deggendorfer SC geht es am kommenden Freitag weiter mit dem nächsten Heimspiel. Zu Gast in der Festung an der Trat sind um 20 Uhr die Höchstadt Alligators.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später