Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Wien. (PM Capitals) Die spusu Vienna Capitals nahmen den 32-jährigen Angreifer Evan Jasper unter Vertrag. Der Kanadier, der über reichlich Erfahrung im europäischen Eishockey... Nach nur einem Jahr in der tschechischen Extraliga: Torjäger Evan Jasper wechselt die Liga und heuert bei diesem Klub an

Evan Jasper – – © Sportfoto-Sale (DR)

Wien. (PM Capitals) Die spusu Vienna Capitals nahmen den 32-jährigen Angreifer Evan Jasper unter Vertrag.

Der Kanadier, der über reichlich Erfahrung im europäischen Eishockey verfügt, verbrachte die vergangene Saison beim tschechischen Extraliga-Spitzenklub Mountfield HK. Davor ging Jasper zwei Spielzeiten lang in der DEL für die Bietigheim Steelers auf Torejagd. In Wien unterschrieb der Goalgetter, der die Rückennummer 26 tragen wird, einen Einjahresvertrag.

In der ECHL voll eingeschlagen

Der im kanadischen Whitby, Ontario geborene Evan Jasper ging ab der Saison 2009/10 in der Ontario Junior Hockey League erst für die Bowmanville Eagles und in weiterer Folge die Cobourg Cougars aufs Eis. In der Saison 2012/13, seiner letzten bei den Cougars, führte Jasper sein Team als Kapitän an und war mit 28 Treffern im Grunddurchgang bester Torschütze. In seinen insgesamt 224 OJHL-Spielen verzeichnete der Kanadier 172 Scorerpunkte (90 Tore + 82 Assists). Mit der Saison 2013/14 schloss sich Jasper der Sacred Heart University an. Der Linksschütze verbrachte vier Spielzeiten beim im US-Bundesstaat Connecticut beheimateten College. In seiner letzten College-Saison, der Spielzeit 2016/17, wurde der Kanadier zum Kapitän der Mannschaft ernannt. Seine College-Karriere beendete Jasper mit 84 Punkten (37 Tore + 47 Assists) in 148 Spielen. Nach der College-Saison startete der Kanadier mit 14 Einsätzen für die Greenville Swamp Rabbits aus der ECHL direkt in seine Profikarriere. Im Juli 2017 verlängerte Jasper seinen Vertrag bei den Swamp Rabbits, wo der Kanadier mit dem späteren Caps-Verteidiger Matt Prapavessis zusammenspielte. In 64 Grunddurchgangsspielen verbuchte der Angreifer 50 Scorerpunkte (21 Tore + 29 Assists). Seine Leistungen in Greenville brachten Jasper – zum damaligen Zeitpunkt Topscorer der Swamp Rabbits – im Saisonfinish drei Spiele in der American Hockey League beim Hartford Wolf Pack ein.

Über Dänemark, China und Frankreich in europäische Topligen

In der darauffolgenden Spielzeit, der Saison 2018/19, wagte Jasper den Sprung nach Europa. Die erste Station des Angreifers war der dänische Erstligist Frederikshavn White Hawks. Auf dem Weg zur Bronzemedaille in der Metal Ligaen verzeichnete Jasper in insgesamt 55 Ligaspielen 31 Torbeteiligungen (15 Tore + 16 Assists). Im August 2019 unterschrieb der heute 32-Jährige einen Zwei-Wege-Vertrag beim KHL-Team Kunlun Red Star. Jasper kam in der KHL-Zubringerliga VHL für ORG Beijing zum Einsatz und verbuchte in 52 Spielen 27 Scorerpunkte (19 Tore + 8 Assists). Die Saison 2020/21 begann Jasper beim französischen Erstligisten Pionniers de Chamonix Mont-Blanc. Nach elf Punkten (8 Tore + 3 Assists) in zwölf Spielen übersiedelte der Kanadier im Februar 2021 zu den Bietigheim Steelers in die DEL2. Mit seinen 17 Punkten (9 Tore + 8 Assists) in 20 Grunddurchgangsspielen und weiteren zehn Zählern (4 Tore + 6 Assists) in 15 Playoff-Spielen hatte Jasper großen Anteil am DEL2-Titelgewinn der Steelers und dem damit verbundenen Aufstieg in die DEL. In der Saison 2021/22, seiner ersten im deutschen Oberhaus, war der Kanadier mit 41 Scorerpunkten (17 Tore + 24 Assists) in 56 Spielen viertbester Scorer und zweitbester Torschütze der Steelers. Auch die darauffolgende Saison nahm Jasper mit den Steelers in Angriff. Trotz 32 Punkten (17 Tore + 15 Assists) aus 56 Spielen konnte der Torschützenkönig seines Teams den Abstieg aus der DEL nicht verhindern. Jasper absolvierte in der DEL 112 Spiele und markierte dabei 73 Punkte (34 Tore + 39 Assists). Im Juni 2023 unterschrieb der Kanadier beim damaligen tschechischen Vizemeister Mountfield HK. Für das Team aus Hradec Králové absolvierte Jasper 52 Grunddurchgangsspiele und markierte dabei 20 Scorerpunkte (10 Tore + 10 Assists). Damit war der Kanadier im Grunddurchgang der zweitbeste Torschütze der Tschechen.

„Wien ist eine großartige Stadt und die spusu Vienna Capitals sind eine großartige Organisation mit einigen der besten Fans in Österreich. Der Verein war in den Jahren zuvor stets ein Titelanwärter. Ich möchte dem Team dabei helfen, diesen Status wieder einzunehmen. Die Gespräche mit Christian Dolezal und Gerry Fleming zeigten mir, dass wir bezüglich der Spielweise des Teams auf einer Wellenlänge sind. Ich kann es kaum erwarten, in Wien anzukommen und in die neue Saison zu starten“, sagt Caps-Angreifer Evan Jasper.

„Evan ist ein Spieler, der mit richtig viel Energie agiert und eisläuferisch auf Topniveau ist. Er kreiert dadurch viele Chancen für sich und seine Teamkollegen und wird unserem Umschaltspiel guttun. Evan hat bereits in europäischen Top-Ligen seinen Scoring-Touch bewiesen. Er ist ein Angreifer, der stets den Drang zum Tor hat und schnell zum Abschluss kommen will. Evan ist charakterlich hervorragend und wird in der Kabine eine wichtige Rolle einnehmen. Wir freuen uns, dass sich Evan für die spusu Vienna Capitals entschieden hat“, so Christian Dolezal, Sportlicher Leiter der spusu Vienna Capitals.

Steckbrief Evan Jasper

Position: Angreifer
Geburtsdatum: 29.01.1992
Alter: 32 Jahre
Größe: 178 cm
Gewicht: 86 kg
Schusshand: links
Nationalität: Kanada

Derzeitiger Kader der spusu Vienna Capitals

Tor (2): Tyler Parks (32, USA, 2024/25), Sebastian Wraneschitz (22, Ö, 24/25)

Defensive (6): Seamus Donohue (28, USA, 24/25), Mario Fischer (35, Ö, 24/25), Dominic Hackl (27, Ö, 26/27), Dominique Heinrich (33, Ö, 25/26), Lukas Piff (23, Ö, 24/25), Bernhard Posch (23, Ö, 25/26)

Offensive (11): Patrick Antal (23, Ö, 24/25), Mathias Böhm (21, Ö, 24/25), Zane Franklin (25, CAN, 24/25), Jérémy Grégoire (28, CAN, 25/26), Niki Hartl (32, Ö, 24/25), Evan Jasper (32, CAN, 24/25), Christof Kromp (26, Ö, 25/26), Aljaž Predan (23, Ö, 25/26), Armin Preiser (23, Ö, 25/26), Leon Wallner (21, Ö, 24/25), Jason Willms (25, CAN, 25/26)




1109
Die DEL2 und ihr neuer TV-Partner Sportdeutschland haben die Preisstruktur für die Saison 24/25 veröffentlicht. Ein Einzelspiel kostet 8,90 Euro, der Saisonpass 449 Euro. Sind die Preise angemessen?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert