Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Nach 6 Spielzeiten in Landsberg: Tobi Turner kehrt zu seinem Heimatverein zurück – Martin Schweiger beendet seine lange Karriere als Spieler! Nach 6 Spielzeiten in Landsberg: Tobi Turner kehrt zu seinem Heimatverein zurück – Martin Schweiger beendet seine lange Karriere als Spieler!
Schongau. (PM EAS) Schongaus Teammanager Martin Resch freut sich über den nächsten Transfercoup. Nachdem er bei der EA Schongau sämtliche Nachwuchsteams durchlaufen hatte, war... Nach 6 Spielzeiten in Landsberg: Tobi Turner kehrt zu seinem Heimatverein zurück – Martin Schweiger beendet seine lange Karriere als Spieler!

Schongau. (PM EAS) Schongaus Teammanager Martin Resch freut sich über den nächsten Transfercoup. Nachdem er bei der EA Schongau sämtliche Nachwuchsteams durchlaufen hatte, war Verteidiger Tobias Turner zuletzt viel in der Fremde unterwegs.

6 Spielzeiten beim Nachbar Landsberg ließen den großgewachsenen Defender (196 cm) dort sogar zum Publikumsliebling werden.

Nun trägt der vor kurzem 28 Jahre alt gewordene Schongauer endlich wieder die Farben seines Heimatvereins.

Die letzten beiden Spielzeiten waren für den Verteidiger durch einiges Verletzungspech geprägt, so auch der Beginn der abgelaufenen Spielzeit beim HCL. Doch in der Verzahnungsrunde mit den Oberligisten war Tobias Turner wieder eine wichtige Säule in der Abwehr der Riverkings und nun soll er der Defensive der EA Schongau zu mehr Durchschlagskraft verhelfen.

Martin Resch : „ Es freut uns alle sehr, dass Tobias wieder für die EAS auflaufen wird und nach Schongau zurückkehrt. Er ist im besten Eishockeyalter und wird die Qualität des Teams erhöhen!“
Mit seinen Stärken der Übersicht und dem Aufbau wird die neue Nr. 68 der EAS viel Ruhe ins Spiel der Mammuts bringen. Sowohl in der Defensivarbeit als auch dem Überzahlspiel, erwartet der Teammanager vom Rückkehrer eine große Verstärkung des Teams.

Einer der in der neuen Saison nicht mehr das Schwarz-Gelbe Trikot der EA Schongau ragen wird ist Martin Schweiger.

Der Routinier hat nach knapp 1000 Spielen in den letzten 20 Jahren im Seniorenbereich nun die (Spieler-) Schlittschuhe an den berühmten Nagel gehängt und will sich nun vermehrt um Familie und seine Nachwuchs-Trainerkarriere beim ESV Kaufbeuren konzentrieren.

Bei der EA Schongau beendet der gerade 40 Jahre alt gewordene sympathische Peitinger seine lange Spielerkarriere, die ihn über seinen Heimatverein Peiting, die 2. Bundesliga (u. a. Ravensburg und Kaufbeuren) sogar bis in die DEL (Duisburg) gebracht hat.

Durch seinen Trainerjob stand er der EA Schongau in der letzten Spielzeit auch nur bedingt zur Verfügung , schaffte es in den 27 Spielen für die Mammuts jedoch, sich nicht nur am Klassenerhalt der Mammuts aktiv zu beteiligen, sondern auch seine persönliche Bilanz um weitere 21 Scorerpunkte ( 8 Tore) auf 664 (290 Tore) auszubauen.

Langsam neigen sich die Kaderplanungen bei der EA Schongau nun dem Ende zu – aber noch stehen ein paar Positionen auf dem Wunschzettel der Verantwortlichen.

Neben der Besetzung der 2. Kontingentstelle stehen noch 1-2 Angreifer auf der Wunschliste!

Foto: EAS (v.l. Teammanager Martin Resch; Tobias Turner)

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später