Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bozen. (PM HCB) Der HCB Südtirol Alperia hat mit Matt Frattin einen Top Player für den Angriff verpflichtet. Der kanadische Stürmer hat nämlich eine... Mit Matt Frattin kommt ein Spieler mit NHL und KHL Vergangenheit nach Bozen

Matt Frattin – © Barys Nur-Sultan

Bozen. (PM HCB) Der HCB Südtirol Alperia hat mit Matt Frattin einen Top Player für den Angriff verpflichtet.

Der kanadische Stürmer hat nämlich eine langjährige Vergangenheit in den zwei besten Ligen der Welt, der NHL und KHL, auf dem Buckel.

Der 34-jährige gebürtig aus Edmonton (183 cm x 93 kg) ist ein Flügelstürmer, der sich durch feine Technik auszeichnet. Der körperlich robuste Spieler ist sehr torgefährlich und setzt auch seine Mitspieler immer wieder mit passgenauen Assists in Szene. Dank seiner langjährigen Erfahrung auf hohem Niveau ist Frattin nicht nur auf dem Eis, wie im Powerplay, für die Mannschaft wertvoll, sondern zeichnet sich auch durch seine Leadership aus.

Die Laufbahn

Frattin stach bereits in den Jugendmannschaften hervor und dadurch wurde er 2007 im vierten Turnus als 99. Wahl von den Toronto Maple Leafs gedraftet. Nach vier Saisonen im Trikot der University of Dakota, debütierte er 2011 in der in NHL, eben in Toronto. Dort erhielt er für die zwei folgenden Saisonen einen Two-Way Vertrag, wobei er auch in der AHL im Trikot der Toronto Marlies zum Einsatz kam. Im Jahr 2013 pendelte er abwechselnd zwischen den Los Angeles Kings und den Columbus Blue Jackets, bevor er wieder nach Toronto zurückkehrte. Dort spielte er vorwiegend mit den Marlies, mit denen er auch die gesamte Saison 2015/16 verbrachte. Im Anschluss folgte noch ein Jahr im Trikot der Stockton Heat, mit denen er seine Karriere in Nordamerika mit einem Score von insgesamt 37 Punkten (17+20) aus 141 NHL Spielen und 250 Einsätzen mit 173 Punkten (93+80) in der AHL beendete. 2017 übersiedelte er in die KHL, wo er für fünf Saisonen bei Barys Astana, Ak Bars Kazan und Barys Nur-Sultan unter Vertrag war, dazu gesellten sich noch zwei Auftritte in der NLA mit Lausanne. In der höchsten europäischen Liga kam er insgesamt 254-mal zum Einsatz und erzielte dabei 151 Punkte (65+86).

„Mein Anspruch ist es eine starke Saison zu spielen, ich freue mich in Südtirol zu leben und werde Alles geben, um der Mannschaft behilflich zu sein, so viele Spiele als möglich zu gewinnen“, erklärt Frattin. „Ich habe mich für Bozen entschieden, weil ich immer schon einmal in Italien spielen wollte: Ich habe Freunde, die dort in der Vergangenheit gespielt haben und mir wurde nur Positives berichtet. Auch einige Verwandte von mir leben im Veneto, genauer in Asolo. Das europäische Eishockey gefällt mir sehr”, fährt der neue Stürmer der Foxes fort, ‚außerdem bevorzuge ich esin verschiedenen Regionen zu spielen: die ICE Hockey League wird eine neue Erfahrung für mich sein, ich will sie in vollen Zügen genießen, denn jede Meisterschaft bietet auf professionellem Niveau etwas Neues und Eigenartiges“.

8174
Wer war für Sie der wertvollste Nationalspieler während der WM in Finnland?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später