Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Berlin. (PM) Die Eisbären Berlin müssen den nächsten Ausfall verkraften. Nach dem Check des Mannheimers Marcus Kink am gestrigen Mittwochabend fällt Verteidiger Thomas Supis mit...

Thomas Supis (rechts), hier im Laufduell gegen Salzburgs Thomas Raffl, fehlt den Eisbären – © by GEPA Pictures

Berlin. (PM) Die Eisbären Berlin müssen den nächsten Ausfall verkraften. Nach dem Check des Mannheimers Marcus Kink am gestrigen Mittwochabend fällt Verteidiger Thomas Supis mit einer Rückenprellung und einer Stauchung der Halswirbelsäule vorläufig aus. Stürmer Mads Christensen hat heute wieder trainiert und wird die Auswärtsreise der Eisbären nach Bayern mit antreten.
Der DEL-Titelverteidiger läuft morgen um 19:30 Uhr beim ERC Ingolstadt in der Saturn Arena auf. Das Team wird nach der Partie beim derzeitigen Tabellensechsten dann am Samstag in Ingolstadt trainieren und von dort aus am Sonntag nach Augsburg zum Auswärtsspiel bei den Panthern aufbrechen (02.12.12, 16:30 Uhr, Curt-Frenzel-Stadion).

Neben Supis fehlen Eisbären-Cheftrainer Don Jackson auch Verteidiger Jens Baxmann (Rippenprellung) und Stürmer Claude Giroux (Stauchung der HWS). Bei Letzterem konnte in der vergangenen Nacht Entwarnung gegeben werden. Sein Agent Pat Brisson teilte Eisbären-Manager Peter John Lee in einem Telefongespräch mit, dass die neurologischen Untersuchungen bei Claude Giroux im Carrick Institute an der Life University in Marietta, Georgia keine weiteren Verletzungen ergeben haben und sein Gehirn keinesfalls erschüttert ist.
Beide Partien in Bayern können wie immer über unsere Website www.eisbaeren.de im Ticker und im Liveradio verfolgt werden.

Das nächste Heimspiel der Eisbären findet am 4. Dezember 2012 statt. Um 19:30 Uhr wird dann das nächste Mal der Puck zum Klassiker zwischen Eisbären und Adlern eingeworfen. Auch hierfür ist wieder das Cosy Wasch 3er Ticketpaket buchbar. Informationen dazu gibt’s unter
www.eisbaeren.de!

 

Der Kader der Eisbären am Freitag
Tor: Rob Zepp, Sebastian Elwing
Verteidigung: Henry Haase, Jimmy Sharrow, Frank Hördler, Julian Talbot, Mark Katic, Constantin Braun
Angriff: Jamie Arniel, Laurin Braun, TJ Mulock, Dominik Bielke, Barry Tallackson, André Rankel, Florian Busch, Darin Olver, Mads Christensen, Tyson Mulock, Matt Foy, Daniel Brière, Vincent Schlenker

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später