Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Berlin. (PM Eisbären) Mit Blick auf die Saison 2023/24 treiben die Eisbären Berlin den Umbruch weiter voran. Die Berliner verständigten sich mit Stürmer Kevin... „Mit Blick auf die Ausrichtung der Mannschaft haben wir gemeinsam diese schwierige Entscheidung getroffen“ – Kevin Clark verlässt die Eisbären, Byron-Rükkehr ist perfekt

Kevin Clark – © Sportfoto-Sale (DR)

Berlin. (PM Eisbären) Mit Blick auf die Saison 2023/24 treiben die Eisbären Berlin den Umbruch weiter voran.

Die Berliner verständigten sich mit Stürmer Kevin Clark auf eine vorzeitige Auflösung des laufenden Vertrages. Der Kanadier verlässt den Hauptstadtclub somit mit sofortiger Wirkung.

Clark wechselte im Sommer 2021 in die Bundeshauptstadt. In seiner ersten Spielzeit an der Spree gewann er mit den Eisbären die Deutsche Meisterschaft. In den beiden vergangenen Saisons absolvierte der Offensivspieler insgesamt 113 DEL-Partien für Berlin, in denen ihm 35 Treffer und weitere 41 Torbeteiligungen gelangen. Hinzu kommen elf Spiele in der Champions Hockey League (ein Tor, vier Assists).

Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer sagt: „Wir danken Kevin Clark für seine Zeit bei den Eisbären. Kevin hat sich durch die gewonnene Meisterschaft sehr verdient gemacht. Mit Blick auf die Ausrichtung der Mannschaft haben wir gemeinsam mit Kevin diese schwierige Entscheidung getroffen. Wir wünschen ihm nur das Beste für seine Zukunft.“

Mit dieser Personalentscheidung haben die Eisbären Berlin aktuell 18 Spieler unter Vertrag. Derzeit hat der Hauptstadtclub fünf Ausländerlizenzen vergeben und noch sechs weitere zur Verfügung. Von insgesamt elf Lizenzinhabern dürfen pro Spiel neun zeitgleich auf dem Spielberichtsbogen aufgeführt und somit bei PENNY DEL Pflichtspielen eingesetzt werden.

Welcome Back Blaine

Nigel Dawes von den Adler Mannheim und Blaine Byron von den Eisbären Berlin – © City-Press


Die Eisbären Berlin haben sich in der Offensive verstärkt. Stürmer Blaine Byron kehrt zum Rekordmeister der PENNY DEL zurück und wird zukünftig wieder für den Hauptstadtclub auflaufen. Der 28-Jährige stand bereits in der Saison 2021/22 im Kader der Berliner und feierte mit den Eisbären den Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2022. Zuletzt spielte Byron für IK Oskarshamn in Schweden.

Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer sagt: „Wir freuen uns, dass Blaine Byron zu den Eisbären zurückkehrt. Er hatte einen großen Anteil am Gewinn unseres Meistertitels vor einem Jahr. Blaine kennt die DEL und hat in seiner Zeit in Berlin bewiesen, dass er ein Spieler ist, der den Unterschied ausmachen kann.“

Der Kanadier wurde 2013 von den Pittsburgh Penguins an Position 179 gedraftet. In der Folge lief er in 153 AHL-Partien für die Springfield Thunderbirds und Ontario Reign auf und verbuchte insgesamt 37 Tore und 47 Vorlagen. 2021 wechselte der Linksschütze dann erstmals nach Europa zu den Eisbären. Für die Berliner sammelte der Angreifer in 54 DEL-Partien insgesamt 56 Punkte (23 Tore, 33 Assists). Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft zog es Byron in die schwedische SHL zu Oskarshamn. Für die Schweden kam der 1,83 Meter große und 78 Kilogramm schwere Offensivspieler in 26 Spielen auf 5 Treffer sowie 7 Torbeteiligungen.

„Ich könnte nicht begeisterter sein, wieder zurück nach Berlin zu kommen. Die Eisbären und ihre Fans sind herausragend. Die Stadt Berlin ist ein besonderer Ort für mich geworden. Als sich die Möglichkeit ergab, wieder für die Eisbären zu spielen, stand dies für mich außer Frage. Ich freue mich auf die kommenden Jahre und darauf, wieder in der Mercedes-Benz Arena vor den besten Fans Europas zu spielen“, erklärt Blaine Byron die Rückkehr nach Berlin.

Der Angreifer erhält einen Zwei-Jahresvertrag und wird künftig mit der Rückennummer 23 auflaufen.

Für die Spielzeit 2023/24 haben die Eisbären Berlin aktuell 19 Spieler unter Vertrag. Derzeit hat der Hauptstadtclub sechs Ausländerlizenzen vergeben und noch fünf weitere zur Verfügung. Von insgesamt elf Lizenzinhabern dürfen pro Spiel neun zeitgleich auf dem Spielberichtsbogen aufgeführt und somit bei PENNY DEL Pflichtspielen eingesetzt werden.

Der derzeitige Eisbären-Kader für die Saison 2023/24

Tor: Nikita Quapp
Abwehr: Rayan Bettahar, Morgan Ellis, Marco Nowak, Eric Mik, Jonas Müller, Korbinian Geibel, Julian Melchiori, Norwin Panocha
Sturm: Eric Hördler, Manuel Wiederer, Tobias Eder, Alexandre Grenier, Maximilian Heim, Zach Boychuk, Marcel Noebels, Leo Pföderl, Matt White, Blaine Byron






Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert