Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Schweinfurt. (PM) Im Rahmen des 10. Bürgerfestes der Schweinfurter Liste vermeldeten die Mighty Dogs mit Vitali Stähle den nächsten Neuzugang. Der 1,80 mtr. große und...

Schweinfurt. (PM) Im Rahmen des 10. Bürgerfestes der Schweinfurter Liste vermeldeten die Mighty Dogs mit Vitali Stähle den nächsten Neuzugang. Der 1,80 mtr. große und 83 Kilogramm schwere in Krasnoturjinsk (Russland) geborene Stürmer verfügt über einen deutschen Pass, und wechselt vom EHC Dortmund (Oberliga West) nach Schweinfurt.
Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion wechselte der Stürmer in die Bundesrepublik Deutschland, wo er seine Eishockeykarriere bei den Kölner Junghaie begann. In der Saison 2001/2002 wurde er für die DEL lizenziert, spielte jedoch mittels einer Förderlizenz für die Duisburger Füchse in der 2. Bundesliga. Im darauffolgenden Jahr wechselte er das erste Mal nach Bayern. Zusätzlich zu den 36 Spielen für die Landshut Cannibals, debütierte er auch für die Nürnberg Icetigers in der DEL und trug in 15 Spielen das Trikot der Lebkuchenstädter.

Fortan sollte er in zwei weiteren Spielzeiten für die Duisburger auf dem Eis stehen, ehe er nach der Zweitligameisterschaft in die Oberliga zum SC Mittelrhein-Neuwied wechselte. Doch nach nur einem Jahr in der dritthöchsten Klasse wurden die Eispiraten aus Crimmitschau auf den Außenstürmer aufmerksam und sicherten sich für 2 Saisons seine Dienste. Nach 110 Spielen mit insgesamt 47 Scorerpunkte entschloss er sich zu einem Wechsel zum sächsischen Rivalen Dresdner Eislöwen, wo er punktetechnisch seine beste Saison in der 2. Bundesliga spielen sollte (32 Scorerpunkte in 43 Spielen). Über die Stationen Dortmund, Essen und erneut Dortmund wird er nun in der neuen Saison für die Mighty Dogs in der Oberliga Süd auf dem Eis stehen. Den Ausschlag für eine Verpflichtung war eine berufliche Veränderung seiner Frau, die in der Region eine neue Arbeitsstelle fand. „Mit Vitali konnten wir einen exzellenten Spieler verpflichten, der neben seiner langjährigen höherklassigen Erfahrung auch einen gehörigen Torriecher mit nach Schweinfurt bringen wird. Mit der richtigen Führung wird er in der kommenden Saison ein sehr wichtiger Baustein unserer Mannschaft werden.“, so Steffen Reiser über die Neuverpflichtung.

Mit diesem vierten Neuzugang sind die Planungen jedoch noch nicht abgeschlossen. Mit der Verpflichtung von Vitali Stähle konnte das Anforderungsprofil an den ausländischen Verteidiger verkleinert werden, was jedoch das Spektrum an möglichen Kandidaten erhöht hat. Für eine der noch offenen Stellen im Sturm wurde mittlerweile ein Angebot an einen Kontigentspieler herausgegeben. Prinzipiell ist man sich mit diesem Spieler auch schon einig, jedoch müssen noch einige Kleinigkeiten geklärt werden, bis man diesen Spielern bekanntgeben kann. Neben der täglichen Arbeit am Kader, haben auch die Arbeiten in der Eishalle mittlerweile begonnen. Seit dieser Woche haben die ersten Vorbereitungen für den Einbau der geforderten Lüftungsanlage im Stadion begonnen.

 Statistik Vitali Stähle

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später