Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Memmingen. (fl) Spiel 1 der Viertelfinalserie geht an die Heilbronner Falken. Die Indians verloren das erste Aufeinandertreffen der Best-of-Seven-Serie mit 1:6, haben aber am... Memmingen verliert Spiel 1 in Heilbronn

Milan Pfalzer und sein Team mussten sich geschlagen auf den Heimweg machen – © Flo Brunner

Memmingen. (fl) Spiel 1 der Viertelfinalserie geht an die Heilbronner Falken.

Die Indians verloren das erste Aufeinandertreffen der Best-of-Seven-Serie mit 1:6, haben aber am Sonntag die Chance am Hühnerberg auszugleichen.

Die Indians starteten relativ ordentlich in die Partie. Mehrere gute Möglichkeiten setzten die Falken zu Beginn unter Druck. Allein Matej Pekr hatte zwei große Chancen auf die frühe Führung, doch er und auch seine Teamkollegen schafften es nicht Berger im Galken-Tor zu überwinden. Die Hausherren machten es dann besser, Oula Uski erzielte das 1:0 (8.Minute). Ab diesem Zeitpunkt verloren die Memminger komplett den Faden und wurden von den Falken im weiteren Verlauf des Drittels überrannt. Drei weitere Treffer brachte Heilbronn noch vor der Pause mit 4:0 in Führung. Auch Marco Eisenhut im Tor der Indians wurde gewechselt, um der Mannschaft nochmals einen Impuls zu geben. So stand Leon Meder für den Rest des Spiels im Gehäuse.

Der Schock der ersten zwanzig Minuten war auch im zweiten Drittel zu sehen. Statt einem knappen Ergebnis mussten die Indianer einem 4:0 hinterherrennen. Nach den intensiven letzten Wochen hatten sie den spritzigen und abgeklärten Falken aber nur wenig entgegenzusetzen. So folgten zwei weitere Treffer für Heilbronn durch Uski und Pontus Wernerson Libäck zum 6:0.

Im letzten Drittel stabilisierte sich das Indianer-Spiel, auch wenn Heilbronn natürlich nicht mehr vollem Engagement spielte. Gegen souveräne und kompakte Gastgeber klappte an diesem Abend einfach nicht viel. Den Ehrentreffer für Memmingen konnte Robert Peleikis in Überzahl erzielen. Es blieb am Ende beim 6:1 Erfolg für die Falken in Spiel 1.

Trotz der Niederlage gibt es bereits am Sonntag die Chance für die Indianer die Serie auszugleichen und damit wieder für Spannung zu sorgen. Zeit genug, die Serie zu drehen, ist allemal, müssen doch vier Begegnungen gewonnen werden. Vor erneut mehr als 3000 Zuschauern soll der erste Sieg eingefahren werden. Spielbeginn am Hühnerberg ist um 19:00 Uhr. Es wird aufgrund des großen Andrangs dringend empfohlen, Karten im VVK zu erwerben.




Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert