Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Memmingen. (mfr) Der ECDC Memmingen eine äußerst wichtige Vertragsverlängerung vermelden. Der schwedische Abwehrspieler Linus Svedlund, der im vergangenen Jahr zum Verteidiger des Jahres in... Memmingen Indians halten Svedlund: Verteidiger des Jahres bleibt

Linus Svendlund – © Alwin Zwibel

Memmingen. (mfr) Der ECDC Memmingen eine äußerst wichtige Vertragsverlängerung vermelden.

Der schwedische Abwehrspieler Linus Svedlund, der im vergangenen Jahr zum Verteidiger des Jahres in der Oberliga-Süd gewählt wurde, bleibt ein weiteres Jahr in Memmingen. Der 27 Jahre alte Topscorer der Indians läuft seit Oktober 2019 am Hühnerberg auf, er hat seinen Vertrag nun um eine weitere Spielzeit verlängert.

Der ECDC Memmingen hat seine zweite Kontingentstelle für die kommende Saison besetzt. Mit Linus Svedlund ist es den Indians gelungen den absoluten Schlüsselspieler ein weiteres Jahr im Allgäu zu halten. Der Schwede kam während der Saison 2019/20 aus Kladno an den Hühnerberg und wusste auf Anhiebt zu überzeugen. Als Allrounder vorgestellt, kam Svedlund überwiegend in der Verteidigung zum Einsatz und war stets in der Top-Reihe zu finden. Als offensiv ausgerichteter Abwehrspieler glänzte der Schwede nicht nur durch abgeklärtes Zweikampfverhalten, vor allem in der Vorwärtsbewegung ist der Linksschütze für die Indians nahezu unersetzbar. Mit 51 Punkten in 43 Spielen wurde Svedlund nicht nur teaminterner Topscorer sondern war in der Hauptrunde auch punktbester Abwehrspieler ligaweit.

„Ich hatte sehr viele Angebote aus ganz Deutschland, doch die Indians haben sich früh und intensiv um mich bemüht. Am Ende wollte ich einfach hier bleiben und habe mich für Memmingen entschieden“, so Svedlund, der in der kommenden Saison noch mehr Verantwortung übernehmen will: „Ich habe den Anspruch einer der Top-Spieler der Liga zu sein. Ich will auch innerhalb des Teams noch mehr als Führungsspieler vorangehen.“

Auch Sven Müller, der sportliche Leiter des ECDC, ist sehr froh mit Svedlund weiter planen zu können: „Linus hatte für uns von Anfang an oberste Priorität. Er ist absolut zuverlässig und für unser Spiel überaus wichtig. Es macht uns stolz, dass wir ihn ein weiteres Mal davon überzeugen konnten in Memmingen zu bleiben. Er hatte sehr viel Verantwortung im letzten Jahr und hat diese Situation, trotz langanhaltender Probleme mit seiner Schulter, grandios gemeistert.“

Mit dieser Weiterverpflichtung haben die Indians beide Kontingentstellen besetzt. In der Verteidigung soll vorerst noch ein weiterer Spieler fest verpflichtet werden. Im Angriff sind hingegen noch mehrere Stellen unbesetzt. Hier werden die Maustädter bald die nächsten Spieler präsentieren.

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später