Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Berlin. (PM Eisbären) Die Eisbären Berlin sind Deutscher Meister 2024! Die Berliner gewannen am Freitagabend bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 2:0 und setzten... Meister-Kapitän Kai Wissmann: „Ganz großen Respekt an Bremerhaven, sie haben uns alles abverlangt“ – Eisbären gewinnen die Deutsche Meisterschaft

Kai Wissmann von den Eisbären feiert den Sieg der Deutschen Meisterschaft 2024 – © City-Press

Berlin. (PM Eisbären) Die Eisbären Berlin sind Deutscher Meister 2024!

Die Berliner gewannen am Freitagabend bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 2:0 und setzten sich damit in der packenden Finalserie mit 4:1 durch. Für die Eisbären ist es der zehnte Titel in der PENNY DEL. Leo Pföderl wurde zum wertvollsten Spieler der PENNY-DEL-Finalserie gewählt.

Bremerhaven startete druckvoll in die Partie, die Eisbären verteidigten aber konsequent. Im weiteren Verlauf des Startdrittels kam der Hauptstadtclub dann auch besser in die Partie und das Spiel gestaltete sich ausgeglichener. Trotzdem ging es torlos in die erste Pause. Im Mitteldrittel blieb es ein enges Duell auf Augenhöhe. Beide Teams erarbeiteten sich Abschlussmöglichkeiten, die jedoch weiterhin allesamt ungenutzt blieben. Im Schlussdrittel war der Bann dann endlich gebrochen. Leo Pföderl (44.) erzielte den ersten Treffer der Gäste. Manuel Wiederer (49.) erhöhte in der Folge für die Eisbären. Bremerhaven versuchte bis zum Spielende alles, ein Treffer fiel aber nicht mehr. Die Eisbären Berlin sind Deutscher Meister 2024.

Die offizielle Meisterfeier der Eisbären Berlin wird am Mittwoch, den 1. Mai 2024 um 14:00 Uhr auf dem Uber Platz stattfinden.

Die Spieler der Eisbären Berlin feiern den Sieg der Deutschen Meisterschaft 2024 – © City-Press


Serge Aubin (Trainer Eisbären Berlin): „Es ist unglaublich. Ich freue mich so sehr für meine Spieler. Ich könnte nicht stolzer auf meine Mannschaft sein. Wir sind wie eine Familie und haben einen wahnsinnigen Charakter im Team. Ich freue mich, dass meine Spieler belohnt wurden. Wir waren von Tag eins an bereit. In den Playoffs ist jeder dann noch einmal einen weiteren Schritt hervorgetreten. Ich zolle Bremerhaven meinen Respekt. Sie haben eine tolle Saison gespielt und waren ein unfassbar starker Gegner. Uns wurde in jedem einzelnen Spiel alles abverlangt.“

Kai Wissmann (Kapitän Eisbären Berlin): „Ganz großen Respekt an Bremerhaven, sie haben uns alles abverlangt. Es war eine Finalserie auf sehr hohem Niveau. Ich spüre jetzt pure Freude und Erleichterung. Wir sind verdienter Deutscher Meister. Wir haben die gesamten Playoffs unglaublich gekämpft. In jeder Serie war es ein harter Kampf. Es war ein Erfolg der gesamten Mannschaft. Der Start gegen Mannheim war alles andere als optimal. Auch der Finalauftakt lief nicht gut. Wir konnten den Schalter aber immer wieder umlegen. Wir haben stets stark verteidigt und kaum Rebounds zugelassen. Jake Hildebrand war in den Playoffs unglaublich. Im Sturm haben wir eine wahnsinnige Qualität. Jeder einzelne hat seinen Anteil. Auch die Jungs, die nicht jede Partie gespielt haben. Jetzt wird gefeiert.“

Endergebnis
Fischtown Pinguins Bremerhaven – Eisbären Berlin 0:2 (0:0, 0:0, 0:2)
Aufstellungen
Fischtown Pinguins Bremerhaven:
Gudlevskis (Franzreb; Graf) – Kreutzer, Eminger; Kälble, Bruggisser; Appendino, Jensen; Preto – Urbas, Jeglic, Verlic; Mauermann, Vikingstad, Conrad; Uher, Friesen, Virtanen; Büsing, Wejse, Kinder – Trainer: Thomas Popiesch
Eisbären Berlin: Hildebrand (Stettmer; Quapp) – Müller, Wissmann (C); Melchiori, Schemitsch; Mik, Ellis; Geibel – Ronning, Boychuk, Pföderl; Tiffels, Byron, Eder; Bergmann, Wiederer, Heim; Veilleux, Cormier (A), Hördler – Trainer: Serge Aubin

Tore
0:1 – 43:21 – Pföderl (Mik) – EQ
0:2 – 48:34 – Wiederer (Bergmann) – EQ
Strafen Fischtown Pinguins Bremerhaven: 6 (0, 4, 2) Minuten – Eisbären Berlin: 6 (2, 4, 0) Minuten
Schiedsrichter Reid Anderson, Sean MacFarlane (Marius Wölzmüller, Andreas Hofer)
Zuschauer 4.639




2923
Update in der Auf- und Abstiegsregelung zwischen DEL und DEL2: Die Mindestkapazität bei den Arenen entfällt, die Punkte beim Stadionindex wurden neu definiert und der Aufstieg ist ab sofort für mehr DEL2-Standorte möglich. Ist die Neureglung gut?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert