Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Neuss / Iserlohn. (PM DEL/Roosters/EM) Das für heute (17.00 Uhr) angesetzte Spiel der Penny DEL zwischen den Iserlohn Roosters und den Straubing Tigers findet... Mehrere Roostersspieler positiv getestet! Partie zwischen Iserlohn Roosters und Straubing Tigers fällt aus

© Sportfoto-Sale (MK)

Neuss / Iserlohn. (PM DEL/Roosters/EM) Das für heute (17.00 Uhr) angesetzte Spiel der Penny DEL zwischen den Iserlohn Roosters und den Straubing Tigers findet nicht statt.

Die Iserlohn Roosters haben erneut Corona-Fälle zu verzeichnen und haben deshalb in enger Absprache mit der Liga und dem Gegner die ursprünglich für heute geplante Partie gegen die Straubing Tigers verlegt.

Nach der Rückkehr vom Auswärtsspiel in München, vor dem die routinemäßige PCR-Testung des gesamten Teams noch keine Fälle aufwies, gab es zwei positive Schnelltests im Team der Roosters.

Auf deren Basis unterzog sich das gesamte Team noch am Samstag, den 31. Dezember einer vollständigen PCR-Testung, bei der insgesamt drei positive Fälle auftraten.

Heute Vormittag kam noch einmal das komplette Team zu einer Schnelltestung zusammen, insgesamt liegen inzwischen weitere positive Schnelltest-Ergebnisse vor, die Auswertung der PCR-Testung
steht noch aus. Alle betroffenen Spieler und Mitarbeiter begaben sich umgehend in Quarantäne bzw. häusliche Isolation.

„Wir sehen das für den Virus typische exponentielle Wachstum von Fällen, das vielleicht noch nicht beendet ist. Insofern war es eine alternativlose Entscheidung, die Partie heute nicht stattfinden zu lassen“, erklärt Christian Hommel, Sportlicher Leiter der Sauerländer.

Am morgigen Montag steht eine weitere PCR-Testung an, auf der Basis dieser Ergebnisse werden in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt die weiteren Maßnahmen abgestimmt. Sobald
konkrete Rahmenbedingungen vorliegen, werden die Roosters über die weiteren Schritte informieren.
Ein Nachholtermin soll zeitnah bekanntgegeben werden.

Bereits Ende Oktober hatten die Sauerländer zahlreiche Coronafälle im Team. Es musste damals bereits das Spiel gegen Augsburg verschoben werden. Nach einer zehntägigen Zwangspause bestritten die Roosters damals vier Partien aufgrund der 10+1 Regel bis zur Länderspielpause mit einem Minikader.

Terminsuche dürfte sich schwierig gestalten

Einen neuen Termin zu finden dürfte mittlerweile gar nicht so einfach sein. Die Straubing Tigers absolvieren im Januar zehn Spiele bis zur Olympiapause am 28. Januar. Ebenso mit drei Partien pro Woche sind die restlichen 15 Partien nach Olympia vom 20.02. – 25.03.2022 angesetzt. Erst gestern wurde die Partie gegen Wolfsburg vom 4. Januar aufgrund der Booster-Aktion auf den 26. Januar verlegt. Und auch der Terminkalender der Iserlohn Roosters ist schon randvoll. Zwar gäbe es hier noch Lücken (21.1, 15.3. und 22.3.), aber an diesen sind die Tigers schon im Spielbetrieb. Die Liga hatte in den vergangenen Wochen immer betont, dass Spielverlegungen in die Olympiapause das „Worst-Case-Szenario“ wären. Nun scheint man vermutlich diesen Ausweg nutzen zu müssen. Problem hierbei: Die Tigers starten bereits am 20. Februar gegen Augsburg in die letzte Phase der Hauptrunde. Iserlohn beginnt erst am 22. Februar in Schwenningen. Nicht ausgeschlossen ist, dass man möglicherweise sogar direkt nach dem für den 28. Januar angesetzten Gastspiel der Tigers in Iserlohn noch einmal gegeneinander antritt. Das aber ist aktuell Spekulation. Die Verantwortlichen sind um die Aufgabe dieses Terminchaos zu lösen nicht zu beneiden.

Servus TV überträgt alternativ die Augsburger Panther

ServusTV zeigt heute für die ausgefallene Partie das Spiel zwischen den Augsburger Panthern und dem ERC Ingolstadt live. Die Partie beginnt um 17.00 Uhr.

Alle fünf Partien am heutigen Sonntag laufen zudem wie gewohnt bei MagentaSport.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später