Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Herne. (PM) Während der Herner EV am Freitagabend in Kassel auf den Tabellenletzten des Oberliga-West-Pokals trifft, kommt am Sonntag, mit dem Königsborner JEC, der...

Logo des Herner EVHerne. (PM) Während der Herner EV am Freitagabend in Kassel auf den Tabellenletzten des Oberliga-West-Pokals trifft, kommt am Sonntag, mit dem Königsborner JEC, der beste Oberligist an den Gysenberg.

Für die Mannschaft von Trainer Carsten Plate, wird es ein Wochenende werden, zwischen Pflicht und Kür. Nach dem Sieg beim Oberligisten in Herford, am vergangenen Freitag, ist die Welt der HEV-Anhänger zurzeit mehr als rosarot. Vier Spiele und vier Siege lassen sich nicht nur gut lesen, sondern zeigen auch den Aufschwung, den das Herner Eishockey in dieser Spielzeit erlebt. Stoppen wird wohl auch die Kasseler 1b die Höhenfahrt des HEV nicht. Bislang sprang für die Hessen nach 240 gespielten Minuten noch kein Zähler heraus. Schon in der Regionalliga-Saison trafen beide Teams aufeinander. Damals entschied der HEV das Spiel ganz locker für sich. Am Ende hieß es 10:3 für den angehenden Meister. Dieses Ergebnis möchten die Gysenberger nun am liebsten wiederholen. Bully in Kassel ist um 19:30 Uhr.

Ein ganz anderes Kaliber erwartet den HEV am Sonntag (18:30 Uhr). Mit dem Königsborner JEC kommt nicht nur der bestplatzierte Oberligist an den Gysenberg. Bislang hat der JEC, ebenso wie der HEV, noch kein Spiel im Oberliga-West Pokal verloren. Das erklärte Ziel der Königsborner ist auch leicht erklärt: Pokalgewinn. Dies bedeutet wiederum, dass am Sonntag eine Serie reißen wird. „Da wir ein Heimspiel haben und das noch gegen einen wirklich attraktiven Gegner, hoffe ich natürlich, dass unsere Fans am Ende den Ausschlag, zu unseren Gunsten machen“, erklärt Pressesprecher Jesper Dahl-Jörgensen. Bis Sonntag sollte sich dann auch die letzte Personalie geklärt haben. Nach der Verletzung von Stammtorhüter Stefan Kornewald, musste der HEV nochmal auf dem Spielermarkt aktiv werden. „Sobald wir eine Unterschrift haben, werden wir es bekannt geben“, so Dahl-Jörgensen. 

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später