Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Deggendorf. (PM DSC) Der Deggendorfer SC kann auf heimischem Eis doch noch gewinnen: Vor 1866 Zuschauern in der Festung an der Trat bezwang der... Matheson-Hattrick führt Deggendorf zum Derbysieg

Cheyne Matheson – © Nicole Baas

Deggendorf. (PM DSC) Der Deggendorfer SC kann auf heimischem Eis doch noch gewinnen: Vor 1866 Zuschauern in der Festung an der Trat bezwang der Deggendorfer SC den Lokalrivalen aus Passau mit 4:3 – unter anderem Dank eines Dreierpacks von Stürmer Cheyne Matheson.

Vor der Partie gab es für DSC-Trainer Jiri Ehrenberger erneut mehrere schlechte Nachrichten zu verdauen. Neben den bereits bekannten Ausfällen von René Röthke, Curtis Leinweber und Leon Zitzer konnten im Derby ebenfalls Benedikt Schopper und Lukas Miculka nicht mit von der Partie sein.

Beide Teams starteten mit viel Tempo in das Spiel und konnten sich früh erste Möglichkeiten erspielen. Für den Eisbrecher sorgte schließlich Cheyne Matheson, als er in der achten Minute einen Schuss von Silvan Heiß unhaltbar zur Deggendorfer Führung abfälschte. In den folgenden Minuten hatte der DSC mehrfach den zweiten Treffer auf dem Schläger, scheiterte aber ein ums andere Mal an Fössinger im Passauer Gehäuse. In der 15. Minute war es erneut Cheyne Matheson, der für das 2:0 sorgte. Er tauchte allein vor Fössinger auf und schob ein zum 2:0. Mit diesem Spielstand ging es in die erste Pause.

Die Deggendorfer drückten auch zu Beginn des zweiten Abschnitts dem Spiel ihren Stempel auf. Nach toller Vorbereitung von Yannic Bauer vollendete Thomas Pielmeier zum 3:0. Doch die Gäste steckten nicht auf und erzielten in der 35. Minute durch Maximilian Kolesnikov den verdienten Anschlusstreffer. Die große Chance auf den weiteren Anschlusstreffer ergab sich kurz vor Drittelende, doch der DSC überstand eine längere Fünf-Gegen-Drei-Unterzahlsituation schadlos. Mit dem 3:1 gingen beide Teams nach 40 Minuten das zweite Mal in die Pause.

Die Blackhawks warfen im Schlussabschnitt nochmal alles nach vorne und erzielten in der 48. Minute das 3:2. Erneut wurde der Puck vor dem Tor abgefälscht und den Abpraller vollendete Brett Schaefer. Doch dieses Mal hatten die Deggendorfer die richtige Antwort parat. Von der blauen Linie brachte Marcel Pfänder den Puck Richtung Tor und Cheyne Matheson fälschte unhaltbar ab zum 4:2. Doch trotz Mathesons dritten Treffer an diesem Abend mussten die heimischen Fans noch einmal zittern. Knapp zwei Minuten vor Ende der Partie erzielte Zack Dybowski nach toller Einzelleistung den 4:3 Anschlusstreffer und sorgte noch einmal für viel Spannung in den Schlussminuten. Doch der DSC verteidigte mit viel Kampf und Leidenschaft und brachte das 4:3 über die Zeit.

Damit feiert der Deggendorfer SC den zweiten Sieg in Folge und reist am kommenden Sonntag zum nächsten Spiel auswärts zu den Lindau Islanders.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später