Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Ulm. (PM Devils) Die Interimslösung der turbulenten vergangenen Saison wird zur fixen Trainerlösung: Martin Jainz wird bei den Devils auch in der Saison 2022/23... Martin Jainz bleibt Trainer der Devils

Ulm. (PM Devils) Die Interimslösung der turbulenten vergangenen Saison wird zur fixen Trainerlösung: Martin Jainz wird bei den Devils auch in der Saison 2022/23 hinter der Bande stehen!

Der 39-Jährige musste nicht lange zögern, als die Anfrage der Vereinsoffiziellen kam: „Die entgültige Entscheidung fiel mir gar nicht schwer! Klar, zunächst mussten ein paar Dinge – auch familär – geklärt werden – aber dann war schnell klar, dass ich mich der Verantwortung stelle. Ich freue mich auf die Aufgabe!“ So beantragt der Verein für den noch lizenzlosen Ex-Aktiven eine Sonderlizenz für die kommende Saison; schnellstmöglich soll aber die Trainerlizenz erworben werden.

Unterstützt wird er von einem weiteren Ulmer Urgestein: Manfred Jorde will sich wieder aktiver in die Vereinsarbeit integrieren und steht, neben Head-Coach Jainz, künftig als Co-Trainer für die Devils bereit.

Und die ersten Arbeiten des Gespanns haben bereits begonnen. Jainz: „Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren: Terminierung von Vorbereitungsspielen, Planung des Sommertrainings, aber auch die Kaderplanung nimmt Formen an – langweilig wird mir diesen Sommer sicher nicht! Wir stehen im engen Austausch mit Patrick Meißner und sind aktiv dabei, im Rahmen unserer Möglichkeiten, weitere Verbesserungen auf Einzelpositionen zu schaffen – wir stehen kurz vor Verpflichtung erster Neuzugänge.“

Auch Geschäftsführer Patrick Meißner ist zufrieden: „Wir wissen, was wir an Martin und Manfred haben und sind froh über die Zusagen beider.
Die gemeinsame Arbeit zu Spielerverpflichtungen und Verlängerungen zeigt mir, dass wir Drei dieselben Perspektiven haben: punktuelle Aufwertung des Kaders an der ein oder anderen Position, das Grundgerüst werden aber bekannte Gesichter aus der vergangenen Saison stellen. Unser Vertrauen haben sich die Jungs auch verdient!“ Und zur Trainer-Entscheidung hält sich Meißner noch eine Hintertür offen: „Vielleicht haben wir auch da noch eine Überraschung im Gepäck und können auf eine personelle Ergänzung zu einem Trio hoffen. In der technisch-koordinativen Trainerarbeit sind wir noch an einer Verstärkung für die Beiden dran. Ganz aktuell basteln wir aber gemeinsam mit höchster Priorität am Spieler-Kader.“

3143
Wie weit kommt das DEB-Team bei der Eishockey WM 2022?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später