Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Sonthofen. (PM) Markus Vaitl hat seinen Vertrag in Sonthofen um 2 Jahre verlängert. Damit geht die Nummer 24 in seine fünfte Saison für den...

ERC SonthofenSonthofen. (PM) Markus Vaitl hat seinen Vertrag in Sonthofen um 2 Jahre verlängert. Damit geht die Nummer 24 in seine fünfte Saison für den ERC Sonthofen 1999. Mit seinem weiteren Engagement bleibt die Angriffsformation Ron Newhook, Michael Grimm und Markus Vaitl dem Verein erhalten.

Mit 30 Jahren und viel Erfahrung ist Markus ein wichtiger Baustein im Gefüge der Mannschaft. Als Top-Schlittschuhläufer, ausgestattet mit einer sehr guten Stocktechnik hat er in den letzten Jahren zum Erfolg der Bulls maßgeblich beigetragen. 153 Spiele bestritt er für Sonthofen und dabei konnte er 117 Tore und 183 Torvorlagen für sein Team  beisteuern. Diese Zahlen beweisen eindeutig seine Qualität und alle Verantwortlichen sind überzeugt, dass Markus dies noch weiter ausbauen wird. Als Teamplayer, immer einen Spruch auf den Lippen,  ist er auch abseits des Eises eine wichtige Konstante in der Mannschaft.

Unter Leitung des sportlichen Leiters befindet sich die Mannschaft im Sommertraining. Jetzt werden die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison gelegt. Dabei hat Physiotherapeut, Daniel Wahl, den Part der Grundlagenausbildung übernommen. Die Arbeit und der Schweiß, der jetzt vergossen wird ist die Grundlage für eine gute Saison. Des Weiteren ist mit den Spielern, die noch nicht vor Ort sind, der Trainingsumfang abgestimmt. Da ab 13.08.15 alle Akteure in Sonthofen sind werden die Fitnesswerte aller Spieler vom Trainer geprüft, um dann mit den ersten Trainingseinheiten auf dem Eis zu beginnen.

Während des Trainings wurden die neuen Spieler in einem kurzen Gespräch über ihr Engagement in Sonthofen befragt.

 

Lukas Brückner, war nun der erste Akteur der Auskunft gab.

 

Lukas, nun bist du wieder im Allgäu, wie fühlt man sich so wieder daheim?

Sehr gut, es ist schön wieder in der Heimat zu sein. Meine beide Jahre im Norden, Hamburg und Braunlage, waren auch nicht schlecht, aber Heimat ist halt Heimat.

Bei den Harzer Falken in der letzten Saison hattest du eine schwere Verletzung. Ist diese komplett ausgeheilt und bist du 100% fit?

Leider habe ich mir in der letzten Saison das Syndesmoseband gerissen und bin deshalb lange ausgefallen. Zum Ende der Spielzeit in der vergangen Saison konnte ich dann wieder auflaufen und habe dann noch 18 Partien spielen können. Alles ist soweit gut gelaufen, ich habe keine Beschwerden und freue mich auf die Saison.

Der Zweitligist Kaufbeuren hat dich mit einer Förderlizenz ausgestattet. Welche Hoffnung verbindest du damit?

Das ist eine sehr große Chance für mich. Ich muss in Sonthofen Topleistungen zeigen, um mich für Kaufbeuren zu empfehlen. Mein Ziel ist es, es mir selbst zu beweisen, dass ich die Fähigkeiten habe um auch in der 2. Liga zu spielen.

Danke Lukas und viel Erfolg in der kommenden Spielzeit.

J.N.

 

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später