Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Lauterbach. (PM Luchse) Die Lauterbacher Luchse haben in der letzten Woche zwei Vertragsverlängerungen bekanntgegeben. Der Kapitän bleibt an Bord Mit Niels Hilgenberg verlängert der... Luchse Lauterbach können drei weitere Personalien verkünden

Andre Bruch – © Horst Schütz

Lauterbach. (PM Luchse) Die Lauterbacher Luchse haben in der letzten Woche zwei Vertragsverlängerungen bekanntgegeben.

Der Kapitän bleibt an Bord

Mit Niels Hilgenberg verlängert der letztjährige Kapitän seinen Vertrag bei den Lauterbacher Luchsen und bleibt damit ein weiteres Jahr in der Vogelsberger Kreisstadt. Der 30-Jährige Hilgenberg konnte in der vergangenen Saison in 14 Spielen ganze 34 Punkte sammeln. Neben neun selbst erzielten Treffern, bereitete Hilgenberg 25 Tore vor.
Der 1,83m große Hilgenberg verbrachte seine komplette Jugend bei den Kassel Huskies, eher er in der Saison 2014/2015 das erste Mal für die Lauterbacher Luchse auf das Eis ging. Nach einer Spielzeit in Lauterbach wechselte Hilgenberg unter anderem nach Paderborn, Soest und Herford, eher er in der letzten Saison zurück nach Lauterbach kam.

Tobias Schwab bleibt bei den Luchsen

In der kommenden Regionalligasaison können die Lauterbacher Luchse weiter auf Tobias Schwab bauen.
Der 37 Jahre alte Schwab war in der vergangenen Spielzeit bester Scorer und Stürmer der Hessenliga. In 19 Spieler konnte er ganze 78 Punkte sammeln. Dabei erzielte er 28 eigene Tore und bereitete 50 weitere vor.
Der gebürtig aus Kassel stammende Schwab kommt in seiner kompletten Eishockeylaufbahn auf insgesamt 1025 Spiele, 656 Tore und 832 Torvorlagen. Davon hat der 1.80m große Stürmer 94 Spiele in der DEL, 75 Spiele in der DEL2 und 621 Spiele in der Oberliga absolviert und bringt somit viel Erfahrung und Spielklasse in das Team der Lauterbach Luchse.

Andre Bruch bleibt

Die Verantwortlichen der Lauterbacher Luchse können ein weiteres Jahr auf Stürmer Andre Bruch bauen. Bruch wechselte in der vergangenen Hessenligasaison zu den Luchsen und wurde schnell ein wichtiger Bestandteil des Teams. Im letztjährigen Finalspiel erzielte Bruch alle vier Lauterbacher Treffer, davon die zwei entscheidenden Penaltys, und verhalf den Luchsen somit zum Titelgewinn. In der kompletten vergangenen Saison sammelte Bruch in 17 Spielen ganze 48 Punkte. Davon 23 Tore und 25 Vorlagen.
Vor der letztjährigen Saison spielte er in der Oberliga bei der EG Diez-Limburg. In seiner Jugend stand der 1,75m große Bruch vor allem in Netphen auf dem Eis, für die er auch das erste Mal in der Oberliga auflief.

Bildquelle: Horst Schütz

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später