Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bruneck. (PM) Das Auftaktspiel des Dolomitencups 2012 hielt, was es versprochen hatte. Die beiden Vizemeister aus Norwegen und Italien lieferten sich einen offenen Schlagabtausch,...

Bruneck. (PM) Das Auftaktspiel des Dolomitencups 2012 hielt, was es versprochen hatte. Die beiden Vizemeister aus Norwegen und Italien lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, besonders im Startdrittel. Lorenskog IK gewann aber schlussendlich klar gegen den HC Pustertal/Fiat Professional Wölfe mit 6:0. Morgen spielt der HC Pustertal in Bruneck im zweiten Qualifikationsspiel gegen die Iserlohn Roosters.

 

Beim HC Pustertal/Fiat Professional Wölfe war man besonders auf das Debüt des neuen Startorhüters Jean Sebastian Aubin gespannt und der ehemalige NHL Goalie konnte durchaus mit mehreren Glanzparaden überzeugen. Doch der Reihe nach: Die Fiat Professional Wölfe taten sich zu Spielbeginn vor allem im Spielaufbau schwer und so verwundert es auch nicht, dass die Pusterer in der 3. Minute ausgerechnet in Überzahl den ersten Gegentreffer hinnehmen mussten: In numerischer Unterzahl schnappte sich Norwegens Stürmer Wacey Rabbit plötzlich den Puck und tauchte alleine vor Aubin auf. Der ehemalige NHL- Goalie war chancenlos. Umgekehrt hatte auch der HCP in Unterzahl durch Armin Helfer eine große Chance auf den Ausgleichstreffer, der Pass von Joe Jensen kam aber nicht genau beim freistehenden Helfer an. Joe Jensen war es schließlich selbst, der in der 9. Minute zu einer Riesenchance kam, allerdings konnte er Lorenkskogs Torhüter Jürgen Penker nicht überlisten. Der HC Pustertal kam immer besser ins Spiel und erarbeitete sich einige gute Chancen, aber meist machten im letzten Moment die großgewachsenen Verteidiger den Pusterer Angriffsbemühungen einen Strich durch die Rechnung. In der 15. Minute kamen Pat Kavanagh und Max Oberrauch zu einer 2 gegen 1 Situation, ließen diese aber ungenutzt und kurz darauf verzog Patrick Bona aus bester Abschlussposition.

 

Auch im zweiten Drittel war es zunächst ein ausgeglichenes Match. Joe Cullen und Joe Jensen spielten in der 24. Minute die gegnerischen Verteidiger schwindlig, doch blieb der Puck vor der Torlinie liegen. Im Gegenzug verhinderte HCP Goalie Aubin mit zwei Glanzparaden einen höheren Rückstand. Das Spiel blieb spannend und ausgeglichen. In Minute 30 hätte Lorenskogs Kapitän Tommy Jakobsen für das 2:0 sorgen können, doch wieder wehrte Aubin erfolgreich ab, nur eine knappe Minute später war es dann aber soweit: nach schöner Vorarbeit des schwedischen Verteidigers Peter Messa umspielte Henrik Knut Spets den Pusterer Torhüter und erhöhte auf 2:0 für Lorenskog. In der 38. Minute ließ sich Pustertals Joe Jensen zu einem unnötigen Foul hinreißen. Im anschließenden Überzahlspiel sorgte Lorenskogs Wacey Rabbit für das 3:0. Zwei Minuten vor dem zweiten Drittelende mussten die Pusterer Christian Willeit und Joe Cullen auf die Strafbank, der Norweger Mats Froshaug nutzte dies in doppelter Überzahl für das 4:0. Damit war das Spiel gelaufen. Im dritten Drittel kontrollierten die Norwegen die Partie und erhöhten in der 46. Minute durch Wacey Rabbit auf 5.0, dem Kanadier gelang damit ein lupenreiner Hattrick. Drei Minuten vor Spielende setzte Wesley Cunningham mit dem 6:0 den Schlusspunkt.

 

Morgen, Freitag, 24. August findet in Bruneck bereits das zweite Qualifikationsspiel für die Finalrunde des Dolomitencups statt. Der HC Pustertal spielt gegen die Iserlohn Roosters aus der DEL. Spielbeginn in der Brunecker Leitner Solar- Arena ist wieder um 20.30 Uhr.

 

Statistik:

 

HC Pustertal/Fiat Professional Wölfe – Lorenskogg Ishockeyklubb 0-6  (0:1)(0:3)(0:2)

 

Tore:

 

03.35 Wacey Rabbit (James Sixsmith)

30.18 Henrik Knut Spets (Peter Messa)

35.04 Wacey Rabbit

38.54 Mats Froshaug

45.57 Wacey Rabbit (James Sixsmith)

56.21 Wesley Cunningham (Olsen Lie Espen, Simen Nielsen)

 

Strafen: 16 Min. (HC Pustertal), 08 Min. (Lorenskog IK)

 

Best player HC Pustertal: Benno Obermair

Best player Lorenskog IK: Wacey Rabbit

 

Schiedsrichter: A. Benvegnù; Mori, Lazzeri

 

Mannschaftsaufstellungen:

 

Fiat Professional Wölfe:

 

Tor:  Jean-Sébastien Aubin ( Hannes Hopfgartner)

 

Verteidigung: Danny Elliscasis, Daniel Glira, Armin Helfer, Armin Hofer, Christian Mair,  Christian Willeit, Andreas Radin, Ivan Althuber

 

Angriff: Patrick Bona, Lukas Crepaz,  Joe Cullen, Thomas Erlacher,  Pat Iannone,  Joe Jensen, Pat Kavanagh, Benno Obermair, Max Oberrauch, Viktor Schweitzer, Lukas Tauber, Aaron Tomasini, Alex Obermair, Jonas Tomasini.

 

Coach: Paul Adey

 

Lorenskog Ishockeyklubb:

 

Tor:  Jürgen Penker (Kenneth Sörli Eriksen)

 

Verteidigung: Nicolai Bryhnisveen, Wesley Cunningham, Jonas Gabrielsen,  Tommy Jakobsen, Sebastian Kjos, Peter Messa,  Jonas Olsson, Carl Christian Tønseth

 

Angriff:  Kenny Corupe, Mats Frøshaug, Martin Laumann Ylven, Simen Nielsen, Wacey Rabbit, James Sixsmith,  Lars Erik Spets,  Knut Henrik Spets,  Joacim Sundelius, Christian Thygesen, Marius Trygg,  Mathias Trygg, Lasse Fjeldstad, Lie Espen Olsen, Olai Sveine Johannessen, Simen Nielsen, Jonas Gabrielsen

 

Coach: David Livingstone

 

                                                       Dolomitencup 2012

HC PUSTERTAL – LORENSKOG

IK

0:6

 

Freitag 24.08. (Bruneck) 20:30h

ISERLOHN ROOSTERS – HC PUSTERTAL

 

Samstag 25.08.(Neumarkt)

LORENSKOG IK – ISERLOHN ROOSTERS 17:00h

LUGANO – LINZ 20:30h

 

Sonntag 26.08.(Neumarkt)

SPIEL UM PLATZ 3 17:00h

FINALE 20:30h

 

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später