Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Linz. (PM Black Wings) Die Black Wings verpflichten mit Will Pelletier a.k.a. William Pelletier einen AHL erfahrenen Center. Matthias Neubauer, momentan noch beim Bundesheer,... Linz: Center Pelletier kommt, Headcoach für die Steel Wings gefunden

Linz. (PM Black Wings) Die Black Wings verpflichten mit Will Pelletier a.k.a. William Pelletier einen AHL erfahrenen Center. Matthias Neubauer, momentan noch beim Bundesheer, verlängert bei den Black Wings 1992.

Der 27-jährige Kanadier Pelletier genoss einen Teil seiner Eishockeyausbildung in der Ligue de hockey Midget AAA du Quebec oder kurz QMAAA. Mit dem Team der Levis Commandeurs konnte der Stürmer in der Saison 2009/2010 52 Punkte erzielen und führte das Team als Kapitän aufs Eis. Anschließend wechselte der Center zu den Champlain St-Lawrence Lions wo er bereits in seiner ersten Spielzeit die Aufgabe des Assistent Kapitäns erfüllte und mit 43 Punkten maßgeblich am Erfolg der Mannschaft beteiligt war. Bis zur Saison 2013 blieb er bei den Champlain St-Lawrence Lions und wurde in seiner letzten Saison wieder der Kapitän. Nach einem kurzen Abstecher in der Ontario Junior Hockey League spielte Pelletier für die Universität Norwich in der NCAAA lll. In seiner letzten Saison 2016/2017 erzielte der Angreifer 18 Tore und 28 Assists in 23 Spielen und übernahm als Assistent Kapitän wieder Verantwortung. Nach seiner Zeit auf der Universität wagte er den Sprung zu den Profis und unterschrieb bei den Rockford IceHogs in der AHL. Nach 4 Jahren in der AHL spielt er nun seine erste Saison in Europa.

„Mit Pelletier konnten wir einen Spieler verpflichten, der sich immer beweisen möchte und unserem Team mit seiner Geschwindigkeit helfen kann. Er ist ein rechtshändiger Center, der perfekt in unser System passt und einiges an Qualität mitbringt. Wir sind davon überzeugt, dass er nicht nur am Eis Führungsstärke beweisen wird, sondern auch abseits des Eises. Ich erwarte mir von ihm, nur das Beste.“ – Pierre Beaulieu

„Mit der Verpflichtung von Will Pelletier ist unsere Kaderplanung bis zum Saisonstart abgeschlossen. Wir sind bereit, uns in der Bet-at-home ICE-League zu beweisen und ich glaube, dass wir eine attraktive Mannschaft haben.“-Gregor Baumgartner

Der Kader der Black Wings

Tor:

David Kickert #70

Luka Gracnar #33

Paul Mocher #69

Verteidigung:

Gerd Kragl #13

Moritz Matzka #27

Marc-Andre Dorion #10

Charles-David Beaudoin #47

Sébastien Piché #58

Niklas Tikkinen #50

Andrew Nielsen

Jonas Kail #81

Laurin Müller #5

Sturm:

Brian Lebler #7

Andreas Kristler #37

Stefan Gaffal #66

Dragan Umicevic #84

Andrew Kozek #19

Marco Brucker #89

Valentin Leiler #18

Alexander Lahoda #6

Julian Pusnik #80

Niklas Bretschneider #63

Stefan Freunschlag #17

Juha-Pekka Hytönen #15

Will Pelletier

Matthias Neubauer

Headcoach für die Steel Wings ist gefunden

Der Deutsch-Kanadier Guido Lamberti-Charles verstärkt ab sofort den Nachwuchsbereich der Black Wings und ist künftig als Headcoach für die sportliche Entwicklung der Steel Wings verantwortlich.

Die Black Wings konnten mit Guido Lamberti-Charles einen international sehr erfahrenen Fachmann im Bereich des Nachwuchseishockeys verpflichten. Der Deutsch-Kanadier übersiedelt von der U16 der Vancouver NW Hawks – eine von Kanadas absoluten Top-Akadamien, wo er bis zuletzt als Headcoach aktiv war – nach Linz, um künftig als Headcoach der Steel Wings zu werken.

Der 48-jährige blickt bereits auf eine lange, vielfältige Karriere als Coach zurück. Nach vier Saisonen als Spielertrainer bei seinem Heimatklub ESC Trier (1997-2001) wechselte er nach seinem Karriereende als Spieler für drei Saisonen zum EV Bitburg. 2008 folgte der erstmalige Sprung ins Ausland zu den Liege Bulldogs (Belgien). 2009/10 coachte Lamberti-Charles die Turnhout White Caps, um in der Folgesaison erstmals in Kanada zu arbeiten. Seither coachte er mehrere renommierte Akademieteams in Kanada und den USA.

General Manager Gregor Baumgartner freut sich über die Verpflichtung: „Ich durfte bereits in der Vergangenheit mit Guido zusammenarbeiten und mich von seinen fachlichen und menschlichen Qualitäten überzeugen. Er bringt immense Erfahrung in unserem Sport mit – vor allem im Bereich des Nachwuchseishockeys. Es war mir wichtig, bei den Steel Wings neuen Schwung und auch eine neue Sichtweise reinzubringen, um die Entwicklungsziele unserer ältesten Nachwuchscracks schnellstmöglich zu verwirklichen.“

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später